Audi überträgt die DTM aus Barcelona live auf die IAA

Anzeige

Besucher der IAA werden live dabei sein, wenn zum 8. DTM-Lauf gestartet wird. Foto: Audi/auto-reporter.net

Beim 8. Lauf der DTM 2009 in Barcelona wird Audi eine besonders enge Beziehung zur Heimat aufbauen: Auf der IAA in Frankfurt wird der DTM-Einsatz live zu sehen sein. Ebenso bringt Audi die Stimmung des zeitgleich beginnenden Oktoberfests mit nach Spanien ins Fahrerlager. Die Motorsport-Aktivitäten von Audi werden auf der IAA prominent vorgestellt. Am 19. und 20. September geben die Audi-Fahrer Frank Biela und Lucas Luhr Autogramme und Interviews. An diesem ersten IAA-Wochenende werden auch Qualifying und Rennen der DTM aus Barcelona live auf dem Messestand von Audi in Halle 3 übertragen. Eine Woche später – am 26. und 27. September – stehen Emanuele Pirro und Timo Scheider dem Publikum in Frankfurt Rede und Antwort.

Zeitgleich zum Rennwochenende in Barcelona beginnt in der bayerischen Heimat von Audi am 19. September das 176. Münchner Oktoberfest. Das Flair dieser Tradition wird Audi bei einem „Wiesnabend“ am Freitag in der Team- und Media Hospitality auch den Gästen in Barcelona vermitteln. Die Vorstandsebene der Audi AG wird in Barcelona durch Michael Dick repräsentiert. Das für die Technische Entwicklung verantwortliche Vorstandsmitglied brachte der Audi-DTM-Mannschaft bei dessen letzten beiden DTM-Besuchen Glück: In Oschersleben und auf dem Nürburgring holte Audi jeweils einen Sieg.

Mit einem neuen Helmdesign wird Tom Kristensen in Barcelona starten. Der achtmalige Le-Mans-Sieger bestreitet die verbleibenden drei Rennen seiner DTM-Abschiedssaison mit einer Helmgrafik, die seinen Audi A4 DTM dreidimensional abbildet. Die neue Lackierung, die der Däne erstmals in Brands Hatch vorstellte, stammt vom französischen Designer Philippe Clay von Nouch Designs. (autoreporter.net/P. H.)

Anzeige

Über Autofreak

Autodino-Ralf liebt alles was motorisiert fährt. Seit 51 Jahren. Egal, ob auf zwei oder vier Rädern.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.