Genfer Salon 2010: Kia Sportage

Frischer, länger, flacher: Kias neuer Sportage. Foto: Kia/auto-reporter.net

Mit neuer Karosserie, neuen Motoren und einem frischen Design soll der neue Kia Sportage, den der koreanische Autobauer dieser Tage in Genf präsentiert, als Kompakt-SUV die moderne Familie ansprechen. Zugeschnitten aufs Großstadtleben, zeichnet er sich durch einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe CO2-Emissionen aus….

Dem Sportage wurden in Länge und Breite ein paar Zentimeter spendiert, er kommt aber flacher daher als das Vorgängermodell und ist aerodynamischer und leichter geworden. Der cw-Wert liegt bei 0,37 (Vorgänger: 0,40), das Gewicht wurde um 91 Kilogramm reduziert. Beibehalten wurden die zentralen SUV-Merkmale.
Handelsstart des neuen Sportage in Europa ist im Sommer 2010. Das Fahrzeug wird zunächst in zwei Motorisierungen angeboten, zwei weitere folgen bis Jahresende. Neben den vier Motoren (je zwei Benziner und Diesel) mit 115 bis 163 PS Leistung stehen Schalt- und Automatikgetriebe sowie Front- und Allradantrieb zur Wahl. Das Angebot kann je nach Land variieren.


Kias neuer Sportage. Foto: Kia/auto-reporter.net

Um auch in Europa dem Wunsch nach kleineren Motoren gerecht zu werden, bietet Kia neben den beiden zum Modellstart verfügbaren Zweiliter-Motoren einen 1,7-Liter-Diesel und einen 1,6-Liter-Benziner mit Direkteinspritzung an, die auch mit Start-Stopp-System erhältlich sind. Eine CO2-Emission von 138 Gramm pro Kilometer wird dann der Topwert der Motorisierungen sein. (auto-reporter.net/br)

Anzeige

Über Ralf Weisbecker

Autodino-Ralf liebt alles was motorisiert fährt. Seit 51 Jahren. Egal, ob auf zwei oder vier Rädern.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.