Tuning: Audi R8 5.2 FSI quattro die giftgrüne Natter

Audi R8 5.2 FSI quattro Tuning by XXX Performance – einer der heißesten Audi R8! Alles eine Sache des Images: Audis Sportwagen-Projekt mit dem Kürzel R8 schlug einst ein wie eine Bombe, doch mittlerweile ist es um diese perfekte Porsche 911-Alternative ein wenig ruhiger geworden. Den „kleinen“ R8 mit dem aus dem Audi RS4 bekannten 4,2-Liter V8 mit 420 PS gibt es momentan als guten Gebrauchten schon ab knapp 50.000 Euro. Dafür erhält man einen ausgereiften Sportwagen, den man auf deutschen Straßen extrem selten zu Gesicht bekommt. Noch seltener ist da der größere Bruder mit Zehnzylinder-Herz, der hausintern mit dem Lamborghini Gallardo konkurriert.

Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit präsentiert die Bochumer Tuning-Schmiede XXX-Performance nun einen erstklassigen R8-Umbau. Nach dem „kleinen“ V8 in Orange folgt nun der große V10-Bruder, diesmal in ein giftgrünes Vollfolierungskleid gehüllt. Die Folierung von Autokarosserien gehört zu den Spezialitäten von XXX Performance. Als Kontrast zum Giftgrün wurden die Sideblades sowie die Außenspiegel mit Carbonfolie veredelt. Gecleante Audi-Embleme, ein schwarz lackierter Frontgrill sowie abgedunkelte Scheinwerfer runden die Arbeiten an der Außenhaut ab. Echte Eyecatcher befinden sich tief versenkt in den Radkästen. Hier drehen sich exklusive Oxigin 14-Oxrock-Felgen, die passend zur Karosserie mit Folie versehen wurden. Im Format 8,5×20 sowie 11×20 Zoll mit einer passenden Dunlop SP Sport Maxx-Bereifung in 235/30R20 und 295/25R20 sorgt diese Kombination für reichlich Grip. Für die massive Tieferlegung sorgt ein H&R-Gewindefahrwerk, welches komplett auf ein G-Ride-Airride-System modifiziert wurde. Damit ist dann auch dieser brachiale Tiefststand für Showzwecke erzielbar.

Den 5,2-Liter V10-Motor ließen die Tuner von XXX Performance ebenfalls nicht unangetastet. Für eine Leistungssteigerung auf fortan ca. 650 PS gab es eine Optimierung der Motorsoftware, eine BMC Carbon-Airbox sowie eine Highend-Sportabgasanlage mit Bluetooth-Klappensteuerung aus dem renommierten Hause Capristo. Die Optik des brüllenden Zehnzylinder-Aggregats werten die Bochumer durch verschiedene Echtcarbon-Abdeckungen auf.

Andere lesen hier gerade:
Tuning: Carbonteile für BMW M2

Apropos Aufwertung: Der Innenraum des R8 V10 ist kaum mehr wieder zu erkennen. Egal wohin das Auge nur blickt, überall treffen die Blicke auf feinstes Alcantara und Echtleder in Carbon-Optik mit weißen Nähten. Ob der Dachhimmel, das komplette Armaturenbrett, das Lenkrad, die Sitze, die Türverkleidungen oder auch alle Kunststoffteile: Überall ertastet man fortan edles Leder. Die Armauflagen wurden zudem mit Echtcarbon versehen. Abschließend gab es einen Satz sündhaft teurer Audi RS-Sitze, die natürlich ebenfalls leicht modifiziert und neu bezogen wurden. ( fotos: xxx performance/xmedia)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.