Autotuning und Verkauf

Anzeige

Irgendwann ist die Zeit gekommen, wo das alte Auto weg soll und ein neuer Wagen angeschafft wird. Was gilt es allerdings zu beachten, wenn der Wagen getuned ist und sollte das Kraftfahrzeug dann besser in seinen ursprünglichen Zustand zurück gebaut werden, um einen höheren Preis zu erzielen? Das sind alles Fragen, die bei dem Verkauf solchen Wagen aufkommen, auf einige wollen wir nun im Folgenden eingehen.

Getunte Autos verkaufen – Wie kann der höchste Preis erzielt werden?
Zuerst einmal sei gesagt, dass es keine generelle Regel gibt, man kann sowohl für ein getuntes Auto, als auch für einen Wagen, der sich im originalen Zustand befindet, gute Preise erzielen. Es gibt verschiedene Gebrauchtwagenbörsen speziell für den Verkauf und Kauf von gebrauchten, getunten Autos. Hier suchen Tuningfans nach besonderen Modellen und unter Umständen lassen sich für ein gut getuntes Auto, welches sich in einem einwandfreien Zustand befindet, gute Preise erzielen.

Tuning-Käfer.
Tuning-Käfer. Foto:N.Schmitz / pixelio.de

Eine tolle Möglichkeit zum Autoverkauf bietet bspw. die Autoankauf-Seite ichwillmeinautoloswerden.de. Je einzigartiger und seltener das Modell dabei, je besser sind die Chancen, das Fahrzeug schnell zu verkaufen. Es kommt aber auch ganz auf das Modell an, in einigen Fällen ist daher auch der Umbau in den Werkszustand ratsam. Man sollte sich in jedem Fall vor einem Verkauf über die Marktpreise für die einzelnen Modelle, sowohl in entsprechenden Tuningbörsen, als auch in Fahrzeugbörsen, die originale Fahrzeuge anbieten, umsehen. Stellt man dabei fest, dass ein Rückbau für seinen Wagen lohnenswerte ist, können die Tuningteile, die noch gut erhalten sind, zum Beispiel durch Anzeigen in speziellen Tuningzeitschriften auch noch einzeln verkauft werden. Hier zeigt sich auch, dass man die originalen Bauteile eines Autos bei einem Umbau immer sorgfältig aufbewahren sollte.

Anzeige

Autotuning und Verkauf – was gilt es zu beachten?
Entscheidet man sich für den Verkauf eines noch getunten Autos, dann gilt es vor allem die rechtlichen Vorschriften in diesem Bereich zu beachten. Es ist in jedem Fall wichtig, dass für alle Veränderungen eine Allgemeine Betriebserlaubnis ,kurz ABE, vorliegt diese wird von den Herstellern der getunten Autoteile mitgeliefert. Bei größeren Umbauten, wie zum Beispiel einer Veränderung an dem Fahrwerk ist auch eine Abnahme des TÜV´s erforderlich. Ein getuntes Autos darf also nur verkauft werden, wenn alle ABE´s vollständig vorliegen und größere Umbauten vom TÜV abgenommen wurden.

Was sollte der Käufer beim Kauf getunter Autos beachten?
Wie bereits beschrieben, gilt es die ABE´s und die Sonderausstattungsmerkmale, die sich im Fahrzeugschein befinden, genau zu prüfen. Dabei sollte die Seriennummer auf der ABE mit der Seriennummer auf den jeweiligen Teilen überein stimmen. Ein wichtiger Tipp ist auch, die Lakierung auf Fehler wie Tropfen oder Schlieren zu prüfen, dass würde dann dafür sprechen, dass diese unsachgemäß durchgeführt wurde. Der Spoiler sollte zur Motorleistung passen, da sonst der Benzinverbrauch viel zu hoch ist. Bei getunten Motoren ist darauf zu achten, dass diese von Fachleuten ausgeführt wurde. Das erkennt man daran, dass auch der Zylinderkopf und die Kurbelwelle ausgetauscht und somit der neuen Motorleistung angepasst wurden. In anderen Fällen kann es sein, dass die Laufzeit des Motors durch unsachgemäßes Tuning erheblich verkürzt wird. (Artikel mit freundlicher Unterstützung von ichwillmeinautoloswerden.de, Foto: N.Schmitz  / pixelio.de)