Test OSRAM Auto Ambientelicht nachrüsten

Anzeige

Osram Auto AmbientelichtDer neue Seat Leon hat das Ambientelicht und viele weitere, andere Fahrzeuge auch. Mein EXEO hats natürlich nicht. Die sinnfreie, aber beliebte und – zugegeben – schicke “Ambiente” Innenraumbeleuchtung. Bei Fahrzeugen, die dieses Feature ab Werk bieten, werden meist der Beifahrer-Fußraum, die Türverkleidungen/Armlehnen oder die Türeinstiegsleisten beleuchtet. Ich habe mir für einen Test die Zubehör-Ambientebeleuchtung OSRAM LEDambient WAL Wireless Ambient Light Türeintiegsleiste und damit auch Fußfetischisten nachts auf ihre Kosten kommen, den OSRAM LEDambient WAL Wireless Ambient Light Flächenlicht Spot Lichtleiter als Innenraum Beleuchtung besorgt.

Auto Ambientelicht zum Nachrüsten

In diesem Teil 1 des Zubehör Ambientelicht Tests geht es zunächst aber nur um die Beleuchtung der Türeinstiegsleisten. Im zweiten Teil des Tests beleuchten wir dann den Innenraum.

Türeinstiegsleisten Ambientelicht – Aufbau

Wie gesagt, bietet OSRAM hierfür den LEDambient WAL Wireless Ambient Light Türeintiegsleisten Set* an. Die LEDs der Leisten sind per Fernbedienung in 4 Stufen dimmbar und man hat die Wahl zwischen sieben verschiedenen Farben: rot, grün, blau, orange, weiß, rosa, türkis.

Befestigt werden die Osram LED Türeintiegsleisten mittels Magneten und Klebeplättchen. In meinem Set hat leider ein Magnet gefehlt und einer ist mir zerbrochen. Glück im Unglück: OSRAM liefert als Schaltmagneten sowohl extrem dünne (o,3mm), als auch etwas dickere Magneten mit. Den fehlenden dünnen Magneten habe ich nicht verwendet, den zerbrochenen Magneten konnte ich dennoch verwenden.

Nachdem je zwei Magneten in die Leisten eingesetzt sind je zwei auf der Türeinstiegsleiste am Auto kleben, ziehen sie sich an und halten so die OSRAM LEDambient WAL Wireless Ambient Light Türeintiegsleisten fest. Das ist recht schlau gemacht, denn so können die LED Leisten einfach immer wieder abgenommen und aufgeladen werden. Alles funktioniert ohne Werkzeug und ohne Bohren.

Türeinstiegsleisten Beleuchtung – Laden und Anlernen
Die Ambientelicht Türeinstiegsleisten werden entweder mittels beigefügtem Ladekabel per USB am Rechner (8 Stunden) oder über USB Ladestecker an der Steckdose (4 Stunden) aufgeladen. Danach muss die Fernbedienung an die Leisten oder umgekehrt angelernt werden. Und hierbei bin ich fast ausgetickt. Ich habe mich strickt an die Anleitung gehalten und statt einem, hat es bestimmt 15 Versuche gebraucht, bist die Leisten endlich geleuchtet haben.

Dafür war das AHA-Erlebnis um so größer, als die OSRAM LEDambient WAL Wireless Ambient Light Türeintiegsleistenendlich auf meinem Schreibtisch erstrahlten. Natürlich habe ich alle Farben durchgeschaltet – das funktioniert echt wunderbar – und auch die Varianten der Dimmung erfolgreich getestet.

Türeinstiegsleisten Ambientelicht – Anbau

Leisten sind geladen und für die Fernbedienung angelernt? Okay, dann zurück zum Auto. Die Leisten auf den Türeinstiegen befestigen und die beiden Schaltmagneten an der Unterseite der Türinnenverkleidung anbringen. Diese schalten die beleuchteten OSRAM Türeinstiegsleisten beim Öffnen der Türen ein und beim Schließen wieder aus.

Das Problem: man muss die Stelle an der Türunterkante finden, die sich bei geschlossener Tür  direkt oberhalb des Ein-/Ausschalter in der Leiste befindet. Dort muss der Schaltmagnet angebracht werden. Es handelt sich hier um einen Zentimeter-Bereich. Ich habe dazu im Auto gesessen und bei geschlossener Tür, besagte Stelle mit einem Edding markiert.

Mein Kritikpunkt hier: es ist schon nicht ganz einfach die richtige Stelle für den Schaltmagneten zu finden. Das bekommt man jedoch mit einigen Versuchen hin. Aber das mitgelieferte, hauchzarte Klebeplättchen ist echt ein Witz. Der Magnet hält keine drei Sekunden damit an der Tür!

Mein Tipp zur Befestigung des Schaltmagneten an der Türunterseite: Panzerband

Ich habe Panzerband genommen und dann klappt das auch mit dem Magneten. Und man sieht es ja ohnehin nicht an der Türunterseite.

Fazit: Ein wenig Gefuddel aber wenn alles sitzt, muss ich sagen, dass mir die das OSRAM LEDambient WAL Wireless Ambient Lightauf den Türeinstiegsleisten sehr gut gefällt. Übrigens kann man nicht nur Farben und Helligkeit mit der Fernbedienung einstellen, sondern auch noch eine Nachleuchtzeit bestimmen. Mir reicht aber: Tür auf: “BLING ON”, Tür zu: “BLING OFF”.

OSRAM bietet 2 Jahre Garantie. Das ist fein. Ich hoffe die Batterien in den Leisten halten einige Zeit. Ein No-Go wäre ein tägliches Entfernen und Aufladen der Türeinstiegsleisten. Ich glaube jedoch nicht, dass das nötig ist, da die LEDs kaum Saft verbrauchen und beim Schließen der Tür immer ausgeschaltet werden – wenn meine Schaltmagneten richtig sitzen…

Teil 2: Test Zubehör Ambiente Innenaumbeleuchtung

OSRAM LEDambient Türeinstiegsleiste

99,00
OSRAM LEDambient Türeinstiegsleiste
9

Installation

8/10

Design

10/10

Farbauswahl

9/10

Pros

  • 7-Farb LED
  • dimmbar
  • kein Bohren

Cons

  • Klebepad Schaltmagnet
  • Anlernphase
  • Schaltmagnet Montage
Anzeige

Könnte Dich auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Installation

    9.70

    Design

    9.10

    Farbauswahl

    9.80

    Habe die LED Leisten auch. Sehen wirklich sehr fein aus. Bei mir hat die Anlernzeit etwa 5 Versuche gedauert. Osram bietet immerhin 2 Jahre Garantie. Macht auch nicht jeder. Bin auf den Test des Ambientelicht Innenraum Sets gespannt. Den habe ich noch nicht. Könnte aber günstiger sein!

  2. Installation

    8.20

    Design

    9.10

    Farbauswahl

    9.60

    “Selbst als Frau” kann man die Montage der LED Türleisten bewerkstelligen – wenn man die robusten Fingernägel eines Mannes hat. Erstens kleben die Magneten wie “verschweißt” aneinander (trotz Plastikscheibe dazwischen) und zweitens bekommt man die Abdeckpapierchen so gut wie gar nicht von den Klebepads herunter ohne sich entweder die Fingernägel abzubrechen oder das Klebepad selbst zu zerstören. Wenn man das aber geschafft hat, dann sehen die Osram LED Türeinstiegsleisten am Auto echt toll aus!

    1. Hi Lara, also ich musste meine Fingernägel nach der Montage auch neu lackieren! 😉 Nein, Späßle g’macht. Hast schon recht. Gehen arg schwer runter die Klebepadpapierchen. Die Magnete sind schwer trennbar – stimmt. Aber die Magnete müssen ja stark sein, sonst würden die Leisten nicht halten. Gruss Ralf

  3. Installation

    8.40

    Design

    7.80

    Farbauswahl

    9.40

    Eine gute Idee, um ein älters Auto ein wenig zu pimpen. Ich finde die Leisten aber auch zu teuer. Habe aber nichts vergleichbares von anderen Herstellern gefunden. Aber es sieht natürlich cool aus, gerade nachts!

  4. Installation

    9.50

    Design

    8.80

    Farbauswahl

    10.00

    Alles top bis auf die Anbringungen der Schaltmagneten an den Türen, wie du es auch gesagt hast. Die halten meiner Meinung nach nie ohne zusätzlichen Kleber oder Klebeband. Gerade auf einer rauhen Türverkleidung. Ich habe den Schaltmagnet einfach auf ein breites Paket-Klebeband gelegt und ihn damit an der Tür befestigt. So sieht man gar nichts.
    Aber stimmt – sieht schon geil aus. Meine Frau will die Dinger auch und dann natürlich pink leuchten lassen! 🙂

  5. Installation

    9.30

    Design

    9.00

    Farbauswahl

    10.00

    Die LED-Türeinstiegsleisten sind ein Blickfänger am Auto. Die Knöpfe der Fernbedienung haben keinen ordentlichen Druckpunkt und das Anlernen ist weniger gut gelöst.

  6. Installation

    9.70

    Design

    9.10

    Farbauswahl

    10.00

    Die Fernbedienung mit der Anlernphase ist nicht so geil. Bei mir hat es erst funktioniert, als ich einmal die Batterie rausgenommen habe. Aber es sieht natürlich Bombe aus im Dunkeln. Ob einem das so viel Geld wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

    1. Das System ist so einfach wie genial: Zuerst werden in jede Leiste je zwei Magnete mittels Klebepad eingeklebt. Auf diese Magnete legt man zwei Plastikscheiben (dient der späteren einfacheren Trennung der Magnete), darauf werden nochmals je zwei Magnete gelegt. Dann kommen noch doppelseitige Klebepads auf die letztgenannten Magnete. Nun werden die Türeinstiegsleisten auf die gewünschte (gesäuberte) Position am Türeinstieg gedrückt. Die Leisten kleben nun – durch die Pads auf den unteren Magnete und durch die Magnete selbst am Türeinstieg und sollten dort für 24 Stunden belassen werden. Danach hebt man die LED Türeinstiegsleisten einfach ab, es bleiben zwei Magnete kleben (die anderen beiden sind ja wie erwähnt in der Leiste eingeklebt). Nun können die LEDs geladen werden. Nach dem Anlernen legt man die LED Türeinstiegsleisten einfach wieder über die Magnete am Türeinstieg und fertig! Sie halten dann durch die Kraft der Magnete.

  7. Installation

    7.10

    Design

    7.10

    Farbauswahl

    7.20

    Nach drei Tagen ging eine leiste nicht mehr. Weiß nicht was ich noch machen soll. Habe die Batterie heraus genommen und zwei mal geladen. Nichts zu machen.

Kommentare sind geschlossen.