Auto-Quicki-Test: Ford Focus RS 2016

Neuer Ford Focus RS 2016Autodino hat weder Kosten noch Mühen gescheut, weder neue Testgeräte noch Ingenieure angeheuert, weder Zeit noch Geld investiert, nur um Euch aktuelle Autotests präsentieren zu können. Überraschung: das machen andere Autoblogs auch nicht – viele tun aber so. Da wird hier schöngeschrieben und dort angebiedert. Schluss damit. Nur Autodino bietet ab sofort den 5-Punkte Auto-Schnelltest an. Ohne Skrupel, ohne Rücksicht auf Verluste! Erster Testkandidat ist der neue Ford Focus RS.

Durch das neue von Autodino entwickelte Testverfahren werdet Ihr in Sekunden darüber informiert, ob das getestete Auto für Euch geeignet ist oder ob Ihr für mehr Spannung und Spaß im Leben nicht das getestete Auto kaufen, sondern lieber ein 2-stündiges Gespräch mit Eurem Versicherungsberater führen solltet.

Auf was kommt es MANN denn an, bei einem Auto. Eigentlich nur auf die folgenden 5 Faktoren (hier gibt es max. 5 Punkte):

  • Mustermann-Geldbörsen-Faktor: er beschreibt, wie flexibel die Geldbörse eines Max Mustermann sein muss, um sich das getestete Auto leisten zu können
  • Herbrenn-Faktor: reicht die Leistung des getesteten Fahrzeugs aus, um wenigsten die Vespa des Nachbarn beim Ampelstart zu erlegen?
  • Frauen-Aufreiß-Faktor: welche Chancen hast du mit deinem Traumauto bei den Frauen. Ist das Design heißer als das defekte Glätteisen von Autodinos Tochter?
  • Spritfresser-Faktor: wirst du an der Tanke persönlich begrüßt und dein Auto geknutscht und trotz Selbstbedienung vom Tankwart betankt bei jedem Besuch?
  • Partykeller-Faktor: ist die Kiste so klein, dass du beim Ausatmen merkst, dass du vergessen hast, dir die Zähne zu putzen, weil dein Atem von der Frontscheibe sofort zurück geworfen wird?

Diese 5 Faktoren sind entscheidend. Mehr braucht MANN nicht. los geht’s. Der Ford Focus RS im 5-Punkte Test:

 

Mustermann-Geldbörsen-Faktor:

Der neue Ford Focus RS kostet ab 39.000.-€. Kein Schnäppchen, aber mit gutem Verhandlungsgeschick sollten mindestens 10% Nachlass drin sein. Auch die Bank sollte bei diesem Preis noch keine allzu großen Probleme bei der Kreditverhandlung bereiten. Wer natürlich schon 3 Handyverträge am Laufen hat…

Andere lesen hier gerade:
Fahrbericht Mitsubishi Colt CZT

3 von 5 Punkten

Herbrenn-Faktor:

Der neue Ford Focus RS kommt mit getuntem 350PS Mustang Motor daher. Hallo?! In 4.7 Sekunden auf 100, 266km/h Vmax. Mit der Overboost Funktion drücken für 15 Sekunden 450 Nm auf die Kurbelwelle. Ford Focus RS Launch Control: Das „Abschussrampen“-System – geil. Dazu der Spaß, wenn der Porsche Fahrer kotzt, weil er an der Ampel von diesem „Zwerg“ abgeledert wurde. Unbezahlbar!

4 von 5 Punkten

Frauen-Aufreiß-Faktor:

Okay. Hier könnte es nicht ganz einfach werden, beim weiblichen Geschlecht zu punkten. Obwohl – Mutter Beimer würde sicher gerne einsteigen und sich in die Rennsitze drücken. Der Ford Focus RS sieht nun mal von außen nicht so gefährlich aus. So gar kein Macho-Auto.

3 von 5 Punkten

Spritfresser Faktor:

Das hat jeder selbst in der Hand – im Fuß, wie viel sein Ford Focus RS verbraucht. Spaß kostet eben. Wer sparen will, muss laufen oder Lupo fahren!

4 von 5 Punkten

Partykeller-Faktor:

Da geht nix. So ein Ford Focus RS ist schließlich kein VW Bus, sondern eine reine Heizbirne. Großfamilie, Gepäck, Umzug. Da sollte man sich nach einem anderen Auto umschauen.

2 von 5 Punkten

Das wars auch schon mit dem Ford Focus RS Autodino (Schnell-) Test. Der Ford Focus RS hat immerhin

16 von 25 Punkten erreicht.

Gar nicht mal schlecht. Anfang 2016 soll der Kompaktrenner beim Händler stehen. Dann könnt Ihr den „Rennzwerg“ selber unter die Lupe nehmen.

Übrigens – wer den einen oder anderen „MANN-Test-Faktor“ vermisst – mail genügt und ich überleg es mir!

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.