Chevrolet Camaro Track Concept

Feines aus USA – Chevrolet Camaro Track Concept:

Chevrolet Camaro Track ConceptDer Camaro ist eines meiner US Lieblinge (neben Trump). Schon klar. Er (der Camaro), widerspricht so voll und ganz der Pussi-und-Arschküss-Generation (Zitat: Clint Eastwood), in/mit der wir hier leben (müssen). Ein Powercar, dass auf „politisch korrektes Downsizing Kleinmachen“ shiced, nichts versteckt und zeigt was er hat!

Das Track Concept verfügt über die serienmäßigen Spezifikationen wie Torque Vectoring oder „Track“-Fahrmodus hinaus über gleich drei Zentimeter Tieferlegung sowie zusätzliche Motor-, Getriebe- und Differentialkühlsysteme.

Chevrolet Camaro Track ConceptAuch das Fahrwerksystem ist speziell abgestimmt. Exklusiv in dieser Klasse ist das elektronische Sperrdifferential. Dazu kommen Brembo-Sechs-Kolben-Bremsen und ein verbessertes Aero-Paket. Die 20-Zoll-Aluräder sind mit exklusiven Goodyear Eagle F1 Supercar bestückt.

Mit seiner markantem seidenmattem Grün und schwarzglänzenden Streifen auf Motorhaube und Dach hebt sich der Camaro Track Concept von den anderen Modellen der Baureihe ab, mit denen er sich den 333 kW / 453 PS starken 6,2-Liter-V8 teilt.

Das Fahrzeug wurde durch offizielle, in den USA angebotene Chevrolet-Sport-Komponenten aufgewertet. Eine entsprechende Auswahl soll in Kürze auch in Europa erhältlich sein.

Aber hat ein ehrliches Auto wie der Camaro bei uns überhaupt eine Chance? Eher nicht! (we/ampnet/jri)(Foto: Foto: Auto-Medienportal.Net/Chevrolet)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.