M xDrive Allrad für den 5er M-BMW

BMW M5 xDrive AllradRasieren auch auf schneebedeckter Fahrbahn: der neue BMW M5 geht erstmal mit M xDrive Allradantrieb an den Start. Bei über 600PS und über 700nm Drehmoment, keine schlechte Sache.

Dem M5-Fahrer stehen fünf unterschiedliche Konfigurationen zur Verfügung, die auf Kombinationen aus den DSC-Modi (DSC on, MDM, DSC off) und den M xDrive Modi (4WD, 4WD Sport, 2WD) basieren.

Genial: wer mag kann das Allradsystem komplett deaktivieren und sich für den klassischen Hinterradantrieb entscheiden.

Im neuen BMW M5 erfolgt die Kraftübertragung über ein 8?Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic. Wie gewohnt stehen dem Fahrer drei verschiedene Schaltprogramme zur Verfügung; zudem lassen sich die Gänge manuell auch über Schaltwippen am Lenkrad wechseln, sportliche Mehrfachrückschaltungen inklusive.

Nach dem Motorstart befindet sich der neue BMW M5 stets im Modus 4WD und DSC on. Im Standardsprint von null auf 100 oder 200 km/h legt die Limousine zudem Zeiten vor, die das Vorgängermodell buchstäblich in den Windschatten stellen.

BMW M5 xDrive AllradFür Vortrieb sorgt die jüngste Ausbaustufe des 4,4 Liter großen V8 Triebwerks mit M TwinPower Turbo Technologie. Der optimierte Hochdrehzahlmotor übertrifft das Vorgängeraggregat in Sachen Leistung und Drehmoment. Zu den Optimierungsmaßnahmen der Ingenieure zählen ein höherer Einspritzdruck, neue Turbolader, leistungsfähigere Schmier- und Kühlsysteme sowie eine modifizierte und leichtere Abgasanlage.

Die M typische Instrumentenkombi mit zwei klassischen Rundinstrumenten und roten Zeigern beherbergt in der linken Hälfte einen zusätzlichen Digitaltacho, während der Drehzahlmesser rechts über ein variables Drehzahlvorwarnfeld sowie bei ausgeschaltetem Head-Up Display über sportliche Shift Lights verfügt.

BMW M5 xDrive AllradIm Zentrum der Instrumenteneinheit findet der Fahrer die Anzeigen für Gangwahl, Drivelogic Schaltprogramm, M xDrive Modus, M1/M2 Setup sowie für die aktiven Antriebs- und Fahrwerkseinstellungen. Die wichtigsten Informationen können bei aktiviertem Head-Up Display zudem auf die Windschutzscheibe im unmittelbaren Sichtfeld des Fahrers projiziert werden.

der neue M5 soll auch dank Allrad unter 3.5 Sekunden von Null auf Hundert gehen

Wie beim Vorgänger ist das M Sportlenkrad unter anderem mit zwei individuell konfigurierbaren M Drive Tasten (M1, M2) bestückt, über die der Fahrer ein zuvor gespeichertes Setup abrufen kann. Neben dem M xDrive Modus und dem Drivelogic Schaltprogramm lassen sich Motor- und Dämpfercharakteristik, die Kennlinie der Servotronic Lenkung und die Anzeigen im Head-Up Display hinterlegen.

Die gewünschten Einstellungen erfolgen über das iDrive Menü. Die Aktivierung eines gespeicherten M1/M2 Setups wird dem Fahrer mit entsprechenden Symbolen in der Instrumentenkombi signalisiert.

Die genauen technischen Daten und Preise für den neuen BMW M5 werden noch bekannt gegeben. (Fotos: BMW)

*Verbrauch kombiniert lt. Hersteller: 10,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 241 g/km

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.