Tieferlegung, fette Felgen und mehr fürs Golf 6 Cabrio

Anzeige

VW Golf 6 Cabrio Tuning Sogar ein Golf 6 Cabrio kann zum absoluten Hingucker werden. Dazu braucht es eigentlich gar nicht viel an Tuning-Zubehör. Die richtigen Felgen und eine Tieferlegung gepaart mit der entsprechenden Folierung und schon hat man das einst biedere Cabrio zum Showcar verwandelt.

Hand angelegt hat in diesem Fall die Firma Schmidt Felgen aus Bad Segeberg und dem Golf Cabrio eine CC-Zero Felge verpasst.

SCHMIDT Felgen liefert die Alus in 2 Ausführungen: 8,5Jx19H2 ET45 112-5 ET45 in TitanMatt und in 8,5Jx19H2 in allen gängigen Lochkreisen (100-5 bis 120-5), Einpresstiefen 20-45 grundiert.

Der Clou: Der versierte Tuner kann dem Kunden die CC-Zero in Finish & Stripes individualisierbar liefern. Somit ist der Phantasie keine Grenzen gesetzt und Ausführungen wie beispielsweise BlackGloss, SatinBlack, CandyRed, KawasakiGreen, HighGloss Silber oder optionale WheelStripes sind denkbar.

Natürlich ist auch das Folieren einzelner Speichen als Alleinstellungsmerkmal möglich.

Das Golf-VI-Cabrio verfügt ferner über ein Lowtec Gewindefahrwerk HiLOW 3 Megalow und eine gekürzte Antriebswelle von Werk2.

Der Umbau auf die originale R-Front, breite Kotflügel an der VA von SRS-TEC, Rieger Seitenschweller und der Heckflügel vom Golf-VI-R-Cabrio setzen grandiose Akzente.

Da wäre noch der R-Heckansatz mit mittigem Auspuff und schwarzen 100er Endrohren. Die Vollfolierung in Nardo-Grau und die Scheibentönungen wurden von LübeckInk aufgebracht. Das Design stammt von Showtime-Design Carwrapping aus Gera.

Bi-Xenon mit Kurvenlicht und GTI-Rückleuchten sind die i-Punkte schlechthin. In Kombination mit der neuen CC-Zero-Felge ein echter visueller Genuss! (Fotos: miranda)

Anzeige

Könnte Dich auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.