Traurige Lieder sorgen für super Stimmung

AutoradioLaut einer Ford Studie sollen “traurige” – melancholische – Lieder, die man auf dem Weg zur Arbeit hört, der beste Start in den Tag sein. Diese Songs sollen dann für positive emotionale Effekte sorgen, die über einen Zeitraum von mehr als zwei Stunden anhalten können.

Also “runterziehen” lassen, um dann an der Maloche zu sehen, wie gut es einem doch am Band geht? Weiß nicht so recht…

Ihr könnt’s ja ausprobieren. Wir wissen nicht, was Ihnen der freundliche Arzt oder Apother empfiehlt, Ford empfiehlt:

Back to Black – Amy Winehouse
Beggin’ – Madcon
Black Hole Sun – Soundgarden
Buck Rogers – Feeder
Chained To The Rhythm – Katy Perry, Skip Marley
Ciao Adios – Anne Marie
Don’t You Worry Child – Swedish House Mafia, John Martin
Everybody’s Changing – Keane
The Final Countdown – Europe
Green Light – Lorde
Hometown Glory (High Contrast Remix) – Adele
Lean On – Major Lazer, Mo
Mr Brightside – The Killers
Power – Little Mix, Stormzy
Run – Foo Fighters
Shake It Out – Florence and the Machine
Sorry – Justin Bieber
Summertime Sadness (Cedric Gervais Remix) – Lana Del Ray
This Is What You Came For – Calvin Harris, Rihanna
Titanium – David Guetta, Sia
Wake Me Up When September Ends – Green Day
What Went Down – Foals
The Winner Takes It All – Abba

(Foto: Ford)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.