Erstes Mercedes Aluteil aus 3-D-Drucker

3 D Metall DruckerZum ersten Mal stellte Mercedes ein eigenes Alu-Ersatzteil im 3-D-Druckverfahren her. Die Besonderheit ist das Material „Aluminium“. LKW Kunststoff-Ersatzteile druckt man bei Mercedes bereits seit einem Jahr selber aus.

Bei dem Metallteil aus dem 3-D-Drucker handelt es sich um eine Thermostatabdeckung für Lastwagen und Unimog aus älteren Baureihen. Laut Mercedes eignet sich die Methode besonders zur Herstellung kleinerer Stückzahlen. Es handelt sich bei der 3D-Ersatzteilproduktion daher auch um selten georderte Aluminiumteile.

Metallteile aus dem 3-D-Drucker zeichnen sich durch sehr hohe Belastbarkeit und Hitzebeständigkeit aus. Sie haben eine nahezu 100-prozentige Dichte und eine höhere Reinheit als herkömmliche Spritzgussteile aus Aluminium.

Neben der guten Festigkeit und Härte sowie der hohen dynamischen Belastbarkeit erfordert ihre Produktion keine kostenintensive Entwicklung oder die Anschaffung von Spezialwerkzeugen. (Foto: Daimler)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.