Michelin Männchen wieder da

Michelin Männchen – begehrt bei LKW Fahrern und Sammlern

Michelin MaennchenGeraume Zeit hatte er sich versteckt und unter einem Decknamen für Sicherheit auf den Straßen gesorgt. Doch nun ist das Michelin Männchen wieder da.

Schon seit 1898 sitzt der Michelin Mann, auch als „Bibendum“ bekannt, für die Reifenmarke MICHELIN auf Tausenden von LKW Dächern.

Die erste Generation trug eine gelbe Schärpe und hatte die Füße parallel nebeneinanderstehen.

Die zweite aus dem Jahr 1966, ebenfalls mit Schärpe in Gelb, ließ ihre Füße gemütlich verschränkt baumeln.

Michelin MaennchenDie dritte Generation von 2003 erhielt eine neue, blaue Schärpe und modernere Proportionen.

Das neue Michelin Männchen ist rund 40 Zentimeter groß und mit einem Hologramm mit fortlaufender Seriennummer versehen, zusätzlich erhält jeder Käufer des rund 80.-€ teuren Michelin Markensymbols, ein Echtheitszertifikat zu seinem Reifenmännlein. (Fotos: Michelin)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.