Nissan GT-R mit Game Controller in Silverstone

Der erste via PS-DualShock®4-Gamecontroller ferngesteuerte Nissan GT-R mit 524PS und V6, wurde gerade über den Silverstone National Circuit gejagt und erreichte dabei bis zu 210km/h Höchstgeschwindigkeit.

Virtuelles Rennfahren nur in echt – einen echten NISSAN GT-R mit dem PS-DualShock®4-Gamecontroller über den Kurs von Silverstone prügeln

Das ist der absolute Hammer und darauf muss man erstmal kommen: in einem Helikopter (Robinson R44 Raven II) sitzend, prügelte GT Academy Gewinner und NISMO Fahrer Jann Mardenborough, den Nissan Sportwagen mit dem Game Controller in der Hand, ferngesteuert seinen Nissan GT-R über den Kurs.

Mit dieser Aktion feiert Nissan das neue Rennspiel Gran Turismo Sport das am 18. Oktober 2017 auf den Markt kommt und immerhin ist Nissan schon 20 Jahre dabei!

Der ferngesteuerte GT-R war mit Robotik-Steuerungen ausgestattet, die das Lenken, Schalten, Bremsen und Gas geben übernahmen.

Über einen installierten Racelogic VBOX Motorsport Sensor war Mardenborough im Helokopter stets über die Geschwindigkeit des Rennautos auf der Strecke informiert.

Für Notfälle war der ferngesteuerte GT-R mit Nothalt und Motorstoppsystemen ausgestattet, sollten die Verbindungen zwischen Controller in der Luft und Auto am Boden abreißen. (Fotos/Video: Nissan/np)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.