Toyota GAZOO Racing

Toyota GAZOO Racing bereit für WEC-Saison 2018/2019

Mit dem weiterentwickelten Hybrid-Rennwagen TS050 startet Toyota GAZOO Racing in die Saison 2018/19 der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Acht Rennen stehen für den TS050 Hybrid in der nun beginnenden WEC-Saison auf dem Programm. Klares Ziel ist die erfolgreiche Bewältigung des 24-Stunden-Rennens in Le Mans, die dem Toyota Team bislang verwehrt geblieben ist.

Den Rennwagen mit der Startnummer 7 teilen sich Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López. Im Toyota TS050 Hybrid #8 gehen Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Formel-1-Champion Fernando Alonso an den Start. Anthony Davidson bleibt als Ersatz- und Testfahrer aktiv.

Die Hybridtechnologie sieht sich unterdessen einer beispiellosen Herausforderung gegenüber: Die TS050 Hybrid-Rennwagen treten gegen Wettbewerber an, denen 69 Prozent mehr Kraftstoffenergie zur Verfügung stehen.

Die neuen Regularien erlauben privaten, ohne Hybridtechnik startenden Teams 210,9 MJ pro Le-Mans-Runde im Vergleich zu den 124,9 MJ, die dem TS050 Hybrid zur Verfügung stehen, zusammen mit 8 MJ Hybrid-Elektro-Energie.

Auch der maximale Benzindurchfluss ist begrenzt: auf 80 Kilogramm pro Stunde beim TS050 Hybrid, gegenüber 110 kg pro Stunde bei den Fahrzeugen ohne Hybridantrieb, die zudem 45 kg leichter sein dürfen. (Foto: Toyota)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.