VW T-Cross

VW T-Cross als kleiner Bruder des T-Roc

Mit dem Vorderrad angetriebenen, nur 4.107 mm kurzen VW T-Cross, bringen die Wolfsburger im Herbst 2018 den kleinen Bruder des VW T-Roc auf die Straße. Eine logische Konsequenz des Automobil Konzerns. Schließlich sind SUVs seit Jahren der einzig boomende Sektor im Autobereich.

Mit ganzen fünf SUV-Modellen T-Cross, T-Roc, Tiguan, Tiguan Allspace und Touareg kann VW dann ordentlich absahnen.

Für ordentlich Raum sorgt der Modulare Querbaukasten (MQB). So kann die Rücksitzbank längs verstellt werden – für mehr Knie- oder mehr Kofferraum.

Als serienmäßiges Assistenzsystem erhält der VW T-Cross „Front Assist“. Ein Umfeldbeobachtungssystem sowie „Lane Assist“, einen Spurhalteassistenten.  (Grafik: VW)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.