Die Qual der Wahl: Kfz-Versicherungen

Mit Kfz-Versicherungen ist es ein bisschen wie mit der Partnerwahl: auf den ersten Blick ist alles toll und wunderbar. Doch erst wenn es einmal in einer Problemsituation „darauf ankommt“ erkannt man, ob man den richtigen Partner gewählt hat!

Zum Glück ist die Wahl der Kfz-Versicherung keine Entscheidung fürs Leben. So gibt es einige sinnvolle Gründe zum Wechsel und mehrere Anlässe, wann dies möglich ist.

Grundsätzlich sollte nicht nur der Preis / die Prämie ausschlaggebend für einen Wechsel zu einem anderen Versicherer sein. Mindestens ebenso entscheidend sind Service und Leistung – spätestens im Schadensfalle!

Du hast dich entschieden. Du willst definitiv aus deinem alten Vertrag aussteigen? Kein Problem. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • regulär zum Endes des Versicherungsjahres – hier beträgt die Kündigungsfrist meist 1 Monat
  • im Zuges eines Fahrzeugwechsels
  • nach einem Schadensfalle
  • nach einer Beitragserhöhung. (Achtung: die Kündigung in diesem Falle muss innerhalb eines Monats bei der alten Versicherung eingehen. Am Besten schriftlich per Einschreiben)

Der Entschluß zum Wechsel der Kfz-Versicherung ist gefasst. Wie geht es jetzt weiter? Zunächst muss der alte Vertrag im Hinblick auf einen der o.a. Gründe gekündigt werden. Dies sollte – wie erwähnt – schriftlich geschehen, einen einfachen Vordruck zum Ausfüllen erhältst du zum Beispiel über die Seite der DA-DIREKT Versicherung.

Eine wichtige Rolle im Hinblick auf Prämie und Leistung spielt die Wahl der Versicherungsart: die Kfz-Haftpflicht, die Teil- und/oder Vollkaskoversicherung.

Hier muss man schon wissen und sich vorher entscheiden, was man benötigt und inwieweit man abgesichert sein will/muss. Daher hier ein paar grundsätzliche Tipps:

Die Kfz-Haftpflicht ist Grundvoraussetzung zur Zulassung und zum Führen eines Kfz im öffentlichen Straßenverkehr. Sie deckt die Sach-, Vermögens- und Personenschäden des Geschädigten (Unfallgegner) ab.

Die Teilkasko deckt unterschiedliche Schäden am eigenen Fahrzeug ab (zum Beispiel bei Hagel oder Brand)
Bei der Vollkasko ist der höchste Schutz garantiert. Sie ist jedoch auch meist die teuerste Wahl. Denn mit ihr werden – neben den Teilkaskoschäden – auch selbstverschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug übernommen.

Welche das sind und was genau bezahlt wird, ist von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich. Gut ist es in jedem Falle, wenn man stets die Wahl hat, die versicherten Leistungen selbst zu bestimmen.

Über den Angebotsrechner der DA-DIREKT zum Beispiel, erfährt man nicht nur schnell die zu erwartende Prämie für sein Kfz, sondern hat mit der Wahl zusätzlicher Leistungen auch direkten Einfluss darauf.

(sponsored Post)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.