Glamping

Glamping Zelt

Glamping Zelt(Foto: © Alan Lucas – Fotolia.com)

Das Wort „Glamping“ ist eine Zusammensetzung aus den Begriffen „glamourös“ und „camping“. Die afrikanischen Safari-Lodges sollen als Inspiration für diesen neuen Urlaubstrend gedient haben.

Und – wie es scheint – wird es sich tatsächlich zu einer neuen Art des Campens entwickeln. Promis wie Kate Moss stehen jedenfalls darauf. Beim „glampen“ wird nicht in klammen 2-Mann Zelten und auf Luftmatratzen übernachtet, sondern es werden Behausungen (Luxus-Oberklassezelte) gestellt, die mit Fußbodenheizung, Küche, Luxuswanne, Wellnesszimmern, Sauna und Kamin eingerichtet sind. Wer mag bekommt sogar oftmals einen eigenen Butler für seine Zeit des „glampes“ zugeteilt. DVD, TV und Sat sind bei dieser luxus Form des Campens Standard.
Beim Hamburger Reiseveranstalter Vacanceselect Reisen, der sich mit seiner Marke Selectcamp auf Glampingurlaub für Familien mit Kindern spezialisiert hat, freut man sich laut eigener Aussage über die stetig steigende Nachfrage: „Innerhalb eines Jahres haben sich unsere Buchungszahlen im Bereich Glamping verdoppelt“ berichtet Geschäftsleiter Klaus Schneider.

Möglich wird dies auf eine Art 5-Sterne Zeltplatz, auf denen die „Glamping“ Zelte/Unterkünfte bereits aufgebaut sind. Das Glamping kommt, wer hätte es gedacht, aus den Niederlanden. So nach und nach scheint sich dieser Trend jedoch auch in Frankreich und Deutschland durchzusetzen (z.B. Campingplatz am Blankensee in der Nähe von Berlin). Auf welchen Plätzen Ihr luxuriös ohne eigenes Zelt und nasse Füße glampen könnt werden wir hier im Laufe der Zeit vorstellen.

(Foto: © Alan Lucas – Fotolia.com)