Tag: Elektroautos

KIA startet Serienproduktion für Elektroauto Soul EV

Gerade startet die Serienproduktion des KIA Soul EV. Das elektrisch betriebene Auto soll Ende 2014 bei unseren Händlern stehen. Ich bin schon sehr auf eine erste Testfahrt mit dem 110PS Koreaner gespannt, der immerhin ca. 200 Kilometer Strecke, rein elektrisch betrieben, schaffen soll. Die Kraft erhält der KIA Soul EV von einer Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 27 Kilowattstunden. Um die Reichweite durch den Stromverbrauch von Bordsystemen möglichst wenig einzuschränken, kommen verschiedene energiesparende Neuentwicklungen zum Einsatz, darunter eine hocheffiziente Wärmepumpe, eine intelligente Lufteinlass-Steuerung und eine separate Fahrerplatz-Klimatisierung. Zur hohen Effizienz des Kia Soul EV trägt auch das regenerative Bremssystem bei: Es lädt die Batterie, sobald die Bremse betätigt wird oder das Fahrzeug ausrollt.(Fotos: KIA/Np)

mehr...

Schnellladenetz nur für deutsche E-Autos

Japanische und französische Elektroautos werden das für 2017 geplante Schnellladenetz SLAM in Deutschland nicht nutzen können. Das berichtet AUTO BILD in der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe (Heft 16). Der Grund: Das Anfang April von deutschen Autoherstellern, Bundesministerien, Energieversorgern und Forschungseinrichtungen vorgestellte Großprojekt SLAM – Schnellladenetz für Achsen und Metropolen – setzt auf einen Ladestecker-Standard, den nur deutsche E-Autohersteller favorisieren. mehr…

mehr...

Renault Twizy als Feuerwehrauto

Renault Twizy FeuerwehrMit dem Renault Twizy zum Feuerwehr-Einsatzort – für den kleinen Brand so zwischen durch. Die Renault Deutschland AG hat der städtischen Feuerwehr Wuppertal gleich zwei der kleinen Elektroflitzer als Notfallfahrzeuge übergeben.

Die umweltfreundlichen Mini-Mobile sollen zunächst ein Jahr lang Hilfe bei der Bekämpfung von Kleinfeuern und Türöffnungen leisten.

Dabei soll der Renault Twizy vor allem seine Wendigkeit ausspielen, die es ihm ermöglicht, auch in schmalste Gassen und Wege einzufahren. Also in dieser Lackierung würde ich direkt auch einen Twizy nehmen und für das Löschen meines Brandes reicht ein Kasten Bier! (Foto: Renault)

mehr...

Besser elektrisch geladen beladen – Nissan e-NV200

Nissan e-NV200Nissan fährt mit dem Nissan e-NV200 nicht nur ein neues Elektroauto vor, sondern macht das Beladen des elektrisch geladenen Kleintransporters mit dem “Trick” des Batterie-Leasing mit monatlichen Raten für die 24 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie, relativ günstig.

Denn dadurch sinkt der Einstiegspreis für den e-NV200 auf 20.300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

Okay vom Aussehen wäre er jetzt nicht so mein Fall, aber ich bin ja auch weder Gemüseverkäufer noch eine Soccer-Mom.

Gut gelöst haben die Japaner das leidige Platzproblem mit den großen Batterien sonst immer. Dank einer besonderen Batteriekonstruktion und gezielter Änderungen an der Karosserie sind Nutzlast und Ladevolumen beim Nissan e-NV200 identisch mit dem NV200. mehr…

mehr...