Tag: IAA 2009

IAA-News: Neuer Volvo C30 R-Design

Volvo stellt neuen Volvo C30 R-Design auf der IAA vor

Das neue R-Design Fahrwerk baut auf dem Erfolg des Sportchassis auf, das Volvo im Frühjahr 2009 im Volvo S80 vorgestellt hat. Das R-Design Fahrwerk wurde jedoch in mehreren Bereichen grundlegend überarbeitet. So sorgen eine modifizierte Lenkung mit steiferen Lagerbuchsen und geänderter Übersetzung für zusätzliche Lenkpräzision und verfeinertes Ansprechverhalten (plus 10 Prozent). Zusammen mit der um 30 Prozent erhöhten Federrate, der Verwendung von Einrohrstoßdämpfern mit strafferer Kennung sowie verstärkten Stabilisatoren vermittelt das R-Design Chassis klare Rückmeldung, intensiven Fahrbahnkontakt und ausgezeichnete Balance – eine exzellente Basis für Dynamik und Fahrvergnügen. mehr…

mehr...

IAA-News: Ferrari enthüllt den neuen 458 Italia

Ferrari 458 Italia. Foto: autoreporter.net/Ferrari

Ferrari 458 Italia

Der Ferrari 458 Italia, der auf der IAA 2009 in Frankfurt enthüllt wird, ist die Wiedergeburt der Berlinetta mit Mittel-Heck-Motor. Aber der 458 Italia ist in jeder Hinsicht ein komplett neues Auto: Motor, Design, Aerodynamic, Handling, Instrumentierung und Ergonomic – in diesem Auto steckt jede Menge Formel 1 Erfahrung. Der neue V8 Motor mit 4,499 Litern Hubraum und 570 PS ist Ferraris erster Direkteinspritzer, der auf und vor der Hinterachse eingebaut wird. (ar)

mehr...

IAA 2009: MiTo Quadrifoglio Verde

neuer mito auf der iaa. foto: autodino/alfa

Neues MiTo-Topmodell bringt 170 PS an den Start – MiTo QV mit neuem Dynamic Suspension-Fahrwerk

Bei Alfa Romeo steht die Weltpremiere des neuen Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde im Mittelpunkt der IAA in Frankfurt. Die sportliche Topversion des sportlichen Kompakten schöpft dank MultiAir-Technologie 125 kW (170 PS) aus nur 1,4 Liter Hubraum. Weiteres Highlight auf dem Messestand in Halle 6: die Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione und Alfa Romeo 8C Spider. Der Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde ist nach den beiden Varianten mit 77 kW (105 PS)* und 99 kW (135 PS) bereits das dritte Euro-5-Modell, das die Mailänder Marke mit der elektrohydraulischen MultiAir-Ventilsteuerung präsentiert. Sein Signet, das grüne Kleeblatt, trägt der Kompakte dabei zurecht: Adelte es bislang vor allem die sportlichen Topversionen, so weist es im Fall des MiTo Quadrifoglio Verde auch auf den niedrigen Verbrauch und die geringen Emissionen seines  Turbomotors hin. * zunächst nicht in Deutschland

mehr…

mehr...

Volvo C30 mit neuem Frontdesign und neuen Optionen

neues design für den schweden. foto: autodino/volvo

Kompaktklasse-Modell stellt sich zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) mit gründlicher Überarbeitung vor – Markantes Stylingkit als Option verfügbar

Die Modellpflege des Volvo C30 fiel umfassend aus. So wurde die gesamte Frontpartie einschließlich der vorderen Luftleitelemente überarbeitet und verleiht dem Fahrzeug in der Vorderansicht einen ausgeprägten Charakter, mit dem sich der Volvo C30 deutlicher als zuvor von den Modellen Volvo S40 und V50 abhebt. Wie bei den übrigen Volvo Modellen ist das neue, vergrößerte Markenlogo mittig auf dem Frontgrill platziert. Dieser erhielt eine Wabenstruktur, die allein diesem Modell vorbehalten ist, während die vergrößerten Lufteinlässe denen des Cross-Over-Modells Volvo XC60 ähneln.

mehr…

mehr...

Peugeot Elektrofahrzeug "iOn"

peugeot ion. foto: autodino/peugeot

 

Peugeot bringt Ende 2010 den iOn auf den Markt. Mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet verfügt er über eine Reichweite von rund 130 km. Peugeot reagiert damit auf die aktuellen Bedürfnisse des innerstädtischen Verkehrs und des Umweltschutzes. Der Peugeot iOn feiert seine Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt. Der Peugeot iOn wurde in Zusammenarbeit mit der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) entwickelt und soll sowohl Privatkunden wie auch Fuhrparks (Behörden, Gemeinden, Großunternehmen usw.) ansprechen.

mehr…

mehr...

Neuer Kia Sorento


neuer kia sorento auf der iaa. foto: 4x4news/kia

Es wurde langsam Zeit für einen völlig neu konzipierten Kia Sorento und nun kommt er endlich. Zentrale Elemente der moderneren, sportlicheren Optik sind die langgestreckte Karosserie, der ausgeprägte Front-Überhang, das keilförmige Profil sowie betont voluminöse Radhäuser. Mit 4,69 Meter ist der neue Sorento zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger und bietet einen recht großzügigen Innenraum mit bis zu sieben Sitzen. Zu den neuen Ausstattungselementen gehören unter anderem ein Panoramaglasdach und eine Rückfahrkamera (beides optional).

mehr…

mehr...