Tag: iaa berichte

Volvo C30 mit neuem Frontdesign und neuen Optionen

neues design für den schweden. foto: autodino/volvo

Kompaktklasse-Modell stellt sich zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) mit gründlicher Überarbeitung vor – Markantes Stylingkit als Option verfügbar

Die Modellpflege des Volvo C30 fiel umfassend aus. So wurde die gesamte Frontpartie einschließlich der vorderen Luftleitelemente überarbeitet und verleiht dem Fahrzeug in der Vorderansicht einen ausgeprägten Charakter, mit dem sich der Volvo C30 deutlicher als zuvor von den Modellen Volvo S40 und V50 abhebt. Wie bei den übrigen Volvo Modellen ist das neue, vergrößerte Markenlogo mittig auf dem Frontgrill platziert. Dieser erhielt eine Wabenstruktur, die allein diesem Modell vorbehalten ist, während die vergrößerten Lufteinlässe denen des Cross-Over-Modells Volvo XC60 ähneln.

mehr…

mehr...

IAA-News: Ford C-MAX

Auch die zweite Generation des C-MAX gehorcht dem Ford kinetic Desing. Foto: Ford/PS

Ford macht uns mal wieder den MAX. Den C-MAX

Motiviert durch den Erfolg des S-MAX stellt Ford auf der IAA den kleineren Bruder C-MAX vor, der im Segment der Kompakt-Van stets einen feste Größe ist. Mit einer frischen und modernen Modellpalette setzt Ford weiterhin auf Wachstum, an dem auch der neue C-MAX seinen Anteilen haben soll. Ganz nach dem Vorbild des S-MAX fährt auch der neue C-MAX in einem dynamischen Karosseriekleid vor. Dabei übernimmt er zahlreiche Designelemente von der markanten Studie iosis MAX, die im Frühjahr auf dem Genfer Autosalon gezeigt wurde. Auch der C-MAX setzt die Philosophie des „Ford kinetic Designs“ fort, das dem Kompaktvan einen sportlichen Auftritt verleiht – nicht zuletzt durch die coupéhaft geschwungene hintere Dachpartie. Mit dem C-MAX führt das Unternehmen auch zahlreiche technische Innovationen im Segment der Multi Activity Vehicles (MAV) ein.

mehr…

mehr...

Auto Sondermodelle: Lotus Elise Club Racer

feines teil, die elise. foto: autodino/lotus

Lotus hat vier der klassischen Lotus-Farbkombinationen aus den 1960er Jahren wieder aufgenommen (Elite Yellow, Carbon Grey, Sky Blue und Old English White) und sie mit den Elementen der Club-Racer-Innenausstattung in einem Sportwagen kombiniert.
Die mit straffen und doch leichtgewichtigen Mikrofaser-Komfortpolstern ausgestatteten Elise-Sitze bieten trotz ihres geringen Gewichts festen Halt und geben auf die in Karosseriefarben gehaltene Sitzschale weitestgehend freie Sicht.

Die Farbe der Außenlackierung wird auch bei der Lackierung des Getriebetunnels wieder aufgenommen. Raffinierte Farbelemente in Silber und Schwarz unterteilen das Cockpit und unterstreichen den sportlichen Gesamteindruck, der den Club Racer so unverwechselbar macht.

mehr…

mehr...

IAA-News: Facelift für Volvo C70

facelift für volvo c70. foto: autodino/volvo

In wenigen Tagen wird der neue Volvo C70 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das facegeliftete Modell verfügt unverändert über das Karosseriekonzept mit einem dreiteiligen Stahldach und vier vollwertigen Einzelsitzen. Die Markteinführung des Volvo C70 erfolgt  auf dem deutschen Markt zum Jahresende 2009.
„Der Volvo C70 besitzt die Linienführung eines klassischen Cabriolets und eine klare Identität. Wir haben die Front- und Heckpartie einem behutsamen Re-Design unterzogen, um das Fahrzeug mit den aktuellen und kommenden Volvo Modellen optisch zu harmonisieren. Außerdem kommen besonders hochwertige Materialien und Bezugsstoffe zum Einsatz, die die luxuriöse und exklusive Anmutung unterstreichen“, erklärt Fedde Talsma, Exterior Chief Designer bei der Volvo Car Corporation in Göteborg. Pressemitteilung nach dem Klick!

mehr…

mehr...

IAA News: KIA mit 5 Premieren

Kia Sorento. Foto: Auto-Reporter/Kia

IAA 2009: Kia zeigt fünf Premieren

Mit gleich fünf Welt- und Europapremieren wird Kia auf der IAA (17.-27.9.2009) in Frankfurt vertreten sein. Neben dem Facelift des Cee’d und dem neuen Sorento präsentiert der koreanische Hersteller erstmals den Venga. Sein Europadebüt gibt außerdem der Kia Forte LPI Hybrid. Vorgestellt wird auch das Umwelt-Label „Eco Dynamics“ für verbrauchsoptimierte Modellvarianten. Der in Europa entwickelte und designte Kia Venga ist eng an die Studie Kia No.3 angelehnt und als Kleinwagen-MPV (Multi Purpose Vehicle) positioniert. Der Radstand von 2,62 Metern und die Dachhöhe von 1,60 Meter sowie die Platz sparende Anordnung der technischen Komponenten sollen für ein Platzangebot sorgen, das sonst nur eine Fahrzeugklasse höher zu finden ist. Der Venga hat eine geteilte Rückbank, die sich so einklappen lässt, dass ein großzügiger Gepäckraum mit völlig ebener Ladefläche entsteht. Je nach Ausführung ist auch ein Panoramaglasdach mit elektrischem Schiebedach) verfügbar.

mehr…

mehr...

IAA-News: Weltpremiere für Vollhybridstudie Toyota Auris HSD

toyota auris hsd und Toyota IQ Sports. foto: autodino/toyota

Toyota Vollhybridstudie Auris HSD

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) vom 17.9 bis 27.9. in Frankfurt präsentiert Toyota ein Konzept des ersten Vollhybriden in der Kompaktklasse: den Auris HSD Hybrid. Auch der neue Prius Plug-in Hybrid feiert seine Weltpremiere auf der IAA. Er basiert auf der dritten Generation des Prius und erweitert das Potential des Vollhybridantriebsstrangs. So ist es möglich, Kurzstrecken im Alltagsbetrieb rein elektrisch zu bewältigen. Im Rahmen eines ausgedehnten Feldversuchs werden Anfang kommenden Jahres in Europa über 150 Prius Plug-in Fahrzeuge an ausgewählte Flottenkunden verleast.

mehr…

mehr...

IAA-News: Weltpremiere Lexus LF-Ch Concept

LF-Ch Concept. foto: autodino/lexus

Lexus auf der IAA 2009 – Weltpremiere LF-Ch Concept, Modellpflege LS, Detailpflege und Weiterentwicklungen für GS, IS und IS F im Modelljahr 2010

Mit dem erstmals auf der IAA 2009 in Frankfurt vorgestellten LF-Ch Concept will Lexus wieder zeigen, wer Herr im Ring ist, bei den Fahrzeugen mit Vollhybrid-Antrieb. Das Auto soll mit individuellem Design, Vollhybrid-Technologie und einer eleganten fünftürigen Karosserie auf die hohen Ansprüche der Kunden im Premium C–Segment zugeschnitten sein. Aufgrund der Vollhybrid-Technologie kann der LEXUS LF-Ch im EV Modus rein elektrisch fahren, emissionsfrei und extrem leise.

mehr…

mehr...

IAA-News: Weltpremiere des Renault Fluence

Renault Fluence. Foto: Auto-Reporter/Renault

IAA 2009: Weltpremiere des Renault Fluence

Renault feiert auf der IAA 2009 (17.-27.9.2009) in Frankfurt die Weltpremiere der Stufenhecklimousine Fluence, die für komfortables Reisen stehen soll. Das Kofferraumvolumen des Kompaktmodelles beträgt hinter der teilbaren Rückbank 530 Liter. Der Renault Fluence hat einen Radstand von 2,70 Metern und soll im Innenraum das Platzangebot einer Mittelklasselimouisne bieten. Für den 4,62 Meter langen Wagen auf Mégane-Plattform stehen zwei Benzinversionen und zwei Dieselaggregate zur Wahl, die ausnahmslos die Euro-5-Norm erfüllen.

mehr…

mehr...

IAA-News: IAA: Neuer Fiat Punto Evo

neuer Fiat Punto Evo. foto: autodino/fiat

Weltpremiere auf der IAA: Neuer Fiat Punto Evo

Eine Weltpremiere steht im Mittelpunkt des Auftritts von Fiat bei der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17. bis 27. September 2009). Der Fiat Punto Evo tritt als Nachfolger des Fiat Grande Punto an. Highlight bei den Benzinern ist ein 1.4-Liter-Vierzylinder mit MultiAir Technologie. MultiAir ist eine elektrohydraulische Ventilsteuerung. Sie ersetzt die bei Vierventil-Motoren übliche Einlassnockenwelle und ermöglicht eine endlose Variationsbreite der Zylinderfüllung. Ebenfalls weiter optimiert wurde die Multijet Direkteinspritzung für Turbodiesel-Triebwerke. Beim neuen Fiat Punto Evo wird die zweite Generation des Multijet Systems erstmals in einem 1.3-Liter-Vierzylinder eingesetzt. Zusammen mit einem bivalenten Triebwerk, das wahlweise mit Benzin oder Erdgas betrieben werden kann und der Start&Stopp-Automatik machen diese beiden Motoren den Fiat Punto Evo zu einem der umweltfreundlichsten Fahrzeuge auf dem Markt.

mehr…

mehr...

IAA-News: Audi mit drei neuen Modellen

Audi A5 Sportback. foto: autodino/audi

IAA 2009: Audi zeigt drei neue Modelle

Audi ist auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (17.-27.9.2009) mit drei Neuheiten vertreten. Erstmals öffentlich gezeigt werden der S5 Sportback, der A4 3.0 TDI „Clean Diesel Quattro“ und der A3 1.2 TFSI. Der S5 Sportback steht an der Spitze der neuen Sportback-Baureihe. Den Antrieb des fünftürigen Coupés übernimmt ein Dreiliter-V6 mit einem mechanischen Kompressor. Er schöpft aus seinen 2995 cm3 Hubraum 245 kW / 333 PS, zwischen 2900 und 5300 1/min stellt er 440 Nm Drehmoment bereit. Der S5 Sportback absolviert den Sprint von null auf 100 km/h innerhalb von 5,4 Sekunden, bei 250 km/h endet sein Vortrieb im elektronischen Begrenzer. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 9,7 Liter Kraftstoff pro 100 km.

mehr…

mehr...

Konzeptautos: MINI Coupé Concept

streifenmini-konzept. foto: autodino/mini

Mini mit Maxi Fahrspaß: das MINI Coupé Concept

Mit der Konzeptstudie eines sportlichen Zweisitzers, die erstmals auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (17.–27. September 2009) zu sehen ist, zeigt MINI wie es mit dem Zwerg weitergehen könnte. Die Studie des Zweisitzers ist so konzipiert, dass als Motorisierung auch die stärkste aktuell für einen MINI verfügbare Antriebseinheit einsetzbar wäre. Mit dem 1,6 l großen Twin-Scroll-Turbomotor des MINI John Cooper Works unter der Haube ist das Konzeptfahrzeug zu sportlichen Spitzenleistungen bereit. Der Vierzylinder leistet 155 kW/211 PS und erzeugt ein maximales Drehmoment von 260 Nm, das sich mittels Overboost-Funktion kurzzeitig sogar bis auf 280 Nm steigern lässt.

mehr…

mehr...

IAA News: Saab mit neuem 9-5

Saab 9-5. Foto: autodino/saab

IAA 2009: Saab mit neuem 9-5

Saab wird auf der IAA (17.-27.9.2009) in Frankfurt den komplett neuen 9-5 präsentieren. Die Limousine, die mit dem Modelljahr 2010 auf den Mark kommt, wird mit fünf verschiedenen Turbomotoren angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 118 kW / 160 PS bis 221 kW / 300 PS. Das Topmodell mit 2,8-Liter-Motor ist 250 km/h schnell, entwickelt 400 Newtonmeter Drehmoment und verfügt serienmäßig über das Allradsystem XWD. Der Saab 9-5 2.8 T beschleunigt in 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h und ist ausschließlich mit 6-Gang-Automatik lieferbar. Der Normverbrauch liegt bei 11,4 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Wert von 269 Gramm je Kilometer.

mehr…

mehr...