Mercedes McLaren Rueckruf

Anzeige

Mercedes ruft die Baujahre 2005 und 2006 der Mercedes-Benz SLR McLaren in
die Werkstätten (Recall). Grund:
Es gäbe Probleme mit elektronischen Bauteilen, die sich zu sehr
erhitzen könnten und zu Bränden führen könnten.

Zum McLaren SLR:

Aus 5,5 Litern Hubraum entwickelt das Triebwerk mithilfe der Kompressoraufladung 460 kW/626 PS und stellt ab 3250/min ein Drehmomentmaximum von 780 Newtonmetern zur Verfügung, das in einem breiten Drehzahlband bis 5000/min konstant bleibt. Damit zählt der SLR-Achtzylinder zu den derzeit leistungsfähigsten Motoren in straßentauglichen Seriensportwagen. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt der Hochleistungs-Sportwagen lediglich 3,8 Sekunden; die 200-km/h-Marke passiert er bereits nach 10,6 Sekunden und 28,8 Sekunden nach dem Start aus dem Stand ist der SLR 300 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 334 km/h.

Auf Höchstleistung ist auch das serienmäßige Fünfgang-Automatikgetriebe ausgelegt. Es bietet dem Fahrer die Möglichkeit, zwischen drei Programmen und damit verschiedenen Schaltcharakteristiken zu wählen. In der Einstellung „Manuell“ lassen sich die fünf Fahrstufen entweder über Tasten am Lenkrad oder mittels Tippschaltung am Automatikwählhebel wechseln. Zudem kann der Autofahrer in diesem Programm zwischen drei Schaltstufen – „Sport“, „Supersport“ und „Race“ – wählen und so den Gangwechsel bei sportlicher Fahrweise nochmals deutlich verkürzen.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.