Mini in Leipzig

Mini Cooeper S Cabrio Sidewalk. Foto: autodino/auto-reporter/mini

Mini feiert in Leipzig drei Deutschlandpremieren

Der Autobauer Mini feiert auf der Auto Mobil International (AMI) 2007 in Leipzig die Deutschland-Premieren von drei zusätzlichen Modellvarianten. Das Modell One, den Cooper D sowie für das Cabriolet Sidewalk. Als Basisvariante geht der One mit einem 70 kW/95 PS starken 1,4 Liter-Vierzylinder-Benzinmotor an den Start. Dank Aluminium-Bauweise und vollvariabler Ventilsteuerung überzeugt der neu entwickelte Antrieb mit spontaner Kraftentfaltung und hoher Wirtschaftlichkeit. Im EU-Testzyklus verbraucht das Fahrzeug 5,7 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beträgt 138 Gramm pro Kilometer.

Der neue Cooper D wird von einem 1,6 Liter großen Vierzylinder-Turbodiesel mit 80 kW/110 PS angetrieben. Auf 100 Kilometern verbraucht der kleine Engländer 4,4 Liter. Damit ist er der sparsamste Mini, die je gebaut wurde. Sein CO2-Wert liegt bei 118 Gramm pro Kilometer.

Das Cabrio Sidewalk wird in drei Motorvarianten angeboten. Die Leistung der drei Vierzylinder-Motoren reicht von 66 kW / 90 PS beim One Cabrio Sidewalk über 85 kW / 115 PS beim Cooper Cabrio Sidewalk bis zu 125 kW/170 PS für das Cooper S Cabrio Sidewalk. (autodino/autoreporter)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.