BMW entwickelt TeleServices weiter

Anzeige

Datensammlungen jetzt auch bei Autos?
BMW entwickelt TeleServices weiter

BMW hat sein System TeleServices weiterentwickelt. Die neue Ausbaustufe ist ab September 2007 für alle Neufahrzeuge der Baureihen 7,6, 5, 3 und 1 sowie für den X5 verfügbar. Im Bedarfsfall überträgt TeleServices die Fahrzeugdaten über eine Telefonverbindung direkt an die richtigen Ansprechpartner: Bei einem anstehenden Servicetermin sendet das Fahrzeug die dafür notwendigen Daten an das betreuende Autohaus, bei einer Funktionsstörung an den Mobilen Service, die BMW Pannenhilfe.

Sobald das Fahrzeug Servicebedarf feststellt und automatisch angemeldet hat, wird der Kunde vom BMW Service Partner benachrichtigt, stimmt gemeinsam mit ihm einen Termin für den Werkstattaufenthalt ab und erfährt bereits im Vorfeld, welchen Umfang die Servicearbeiten haben werden.

Neben den servicerelevanten Daten werden künftig weitere wichtige Informationen über den Zustand des Fahrzeugs übermittelt, die bislang erst in der Werkstatt festzustellen waren. Die Datenübertragung erfolgt entweder über eine fest verbaute SIM-Karte oder über das Mobiltelefon des Kunden und eine Bluetooth-Schnittstelle im Fahrzeug.

BMW TeleServices bietet außerdem im Pannenfall die Möglichkeit einer Ferndiagnose. (ar/jri)(autoreporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.