Peugeot 308 HDi FAP 110 erhält „Auto-Umwelt-Zertifikat”

Anzeige

Peugeot 308 HDi FAP 110 erhält „Auto-Umwelt-Zertifikat”

Der Peugeot 308 HDi FAP 110 hat vom Institut Öko-Trend in Wuppertal das „Auto-Umwelt-Zertifikat” erhalten. Gelobt wurde vor allem der Aufwand, um den Verbrauch und die CO2-Emissionen des 80 kW / 109 PS starken Kompaktwagens zu senken.

Öko-Trend stellt fest, dass der Normverbrauch des Peugeot 308 HDi FAP 110 mit 4,7 Liter pro 100 Kilometer nicht nur „graue Theorie“ ist, sondern praxisnah. Der drehmomentstarke Dieselmotor mit Partikelfilter (FAP) ermögliche frühes Hochschalten und unterstütze eine verbrauchsschonende Fahrweise, heißt es in der Bewertung. Mit einem CO2-Ausstoß von 125 Gramm pro Kilometer gehöre das Modell zu den besten Fahrzeugen seiner Klasse.

Bewertet werden neben dem Verbrauch, den Abgas- und Geräusch-Emissionen sowie dem Umweltmanagement des Auto Herstellers auch das ökologische Verhalten bei der Produktion, dem Recycling und der Logistik. Der Peugeot 308 erhielt in allen sieben Kategorien die Bestnote “sehr gut”. Um die Öko-Trend-Auszeichnung zu erhalten, müssen mindestens 90 Prozent der maximal möglichen Ergebnisse erzielt werden. (ar/jri)(autoreporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.