Citroën überarbeitet den C4

Citroën C4. Foto: Auto-Reporter/Citroën

Citroën überarbeitet den C4

Citroën überarbeitet den Ende 2004 eingeführten C4, der mittlerweile nahezu in 900 000 Exemplaren vom Band gelaufen ist. Die neue Version ist ab Herbst 2008 lieferbar und feiert am 26. August 2008 auf dem Moskauer Automobilsalon ihre Premiere. Das Facelift betrifft vor allem die Frontpartie, die künftig mehr Dynamik ausstrahlen soll…

Parallel dazu wurde die Inneneinrichtung weiter entwickelt. Die Änderungen betreffen die Sitzbezüge, das für Armaturenbrett und Türverkleidung verwendete Material sowie die Integration des Drehzahlmessers in der Mitte des Armaturenbretts. Der neue C4 verfügt außerdem über ein verbessertes Angebot an Benzinmotoren, die gemeinsam mit BMW entwickelt wurden. Der VTi 120 und THP 150 sollen mehr Fahrvergnügen in die C4-Modellpalette bringen. Der 2-Liter-HDi-Diesel wird erstmals die zukünftige Euro-5-Norm erfüllen.

Der Einsatz neuer Technologien (wie die Verwendung von Reifen mit sehr niedrigem Rollwiderstand) ermöglicht CO2-Emissionen von maximal 120 g/km, beispielsweise beim HDi 90 sowie beim HDi 110 mit manuellem Schaltgetriebe sowie dem elektronisch gesteuerten Schaltgetriebe EGS6. Das Angebot an Telematik- und Audio-Systemen wird mit der Aufnahme eines zweiten Navigationssystems mit Bluetooth-Funktion und externer Anschlussmöglichkeiten erweitert. (ar/jri)(auto-reporter.net)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.