GM/Chrysler wären zu Fusion bereit

Anzeige

GM/Chrysler wären zu Fusion bereit

General Motors (GM) und Chrysler wären zu einer Fusion bereit, sollte der US-Kongress dies als Bedingung für eine Finanzhilfe machen. Die Vorstandsvorsitzenden der drei großen Autobauer GM, Chrysler und Ford unternahmen in dem Hearing vor dem Bankenausschuss des Senats einen neuen Versuch, Milliardenhilfen für ihre Unternehmen zu gewinnen…

Der Chrysler-Vorstandsvorsitzende Robert Nardelli würde eine Fusion als Voraussetzung für eine Unterstützung akzeptieren, wenn damit sein Unternehmen gerettet werden könne. Rick Wagoner, GM-Chef, würde einen solchen Schritt ebenfalls in Erwägung ziehen, wenn der Kongress darauf bestünde. (ar/nic)(auto-reporter.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.