Stauabgabe – ADAC kritisiert EU-Pläne zum Abkassieren von Stauopfern

Anzeige

ADAC kritisiert EU-Pläne zum Abkassieren von Stauopfern

Ich lach mich kaputt. Kein Aprilscherz!!!!

Das Europäische Parlament stimmt heute (11.3.2008) über die Einführung einer Stauabgabe ab. Die EU-Kommission hatte die zusätzlichen Staugebühren für Lkw vorgeschlagen. Der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments hat dem zugestimmt und gefordert, dass gleichzeitig auch Pkw-Fahrer damit belastet werden sollen. Der ADAC hat angekündigt, alles zu tun, um diese Pläne zu verhindern…

„Staus entstehen, weil der Staat den Ausbau der Autobahnen sträflich vernachlässigt hat. Jetzt sollen diejenigen, die ohnehin schon Zeitverluste in Kauf nehmen, für die Versäumnisse der Politik bestraft werden. Im Namen der 16,5 Millionen ADAC-Mitglieder fordere ich die Europaparlamentarier auf, diese Dreistigkeit, die auf die Einführung einer Pkw-Maut hinausläuft, zu verhindern,“ erklärte ADAC-Präsident Peter Meyer. (ar/nic)(auto-reporter.net)

2 Kommentare

  1. Ich werd noch wahnsinnig hier…
    Was muß eigentlich noch passieren, bis wir endlich aufmucken????
    Aber ist schon richtig so. So lange wir uns alles gefallen lassen und brav das Maul halten, können die da oben ja in Ruhe draufhauen. Warum auch nicht. Da geht schon noch was!!!

  2. Haben die gütigen Politiker auch schon eine Idee, wofür sie das Geld verwenden wollen?
    Ich schlage vor, am besten für eine Diätenerhöhung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.