Vorstellung: Die Mercedes-Benz S-Klasse 2009


zum vergrößern klicken.
fotos: autodino/mercedes

Mercedes-Benz S-Klasse 2009-Maßstab in der Luxusklasse

Vier Jahre nach Markteinführung der Baureihe W 221 präsentiert
Mercedes-Benz die S-Klasse 2009. Mit Neuerungen in den
Bereichen Komfort und Antrieb sowie Technologie für mehr Sicherheit untermauert das Mercedes-Benz „Flaggschiff“ seine Position als Innovationsträger der Marke.
Zu den Technologie-Highlights zählt der weltweit erste serienmäßige
Hybridantrieb mit Lithium-Ionen-Batterie im S 400 HYBRID. Der Kraftstoffverbrauch von 7,9 Liter pro 100 Kilometer lt. Hersteller, entspricht einem Kohlendioxid-Ausstoß von 186 Gramm pro Kilometer…

Zusätzlich umfasst das Motorenprogramm acht moderne Benzin- und
Dieselaggregate.
Der S 350 BlueEFFICIENCY zählt mit einem Durchschnittsverbrauch von
7,6 Litern Diesel zu den effizientesten Modellen im Luxussegment. Das
Sicherheitsniveau der S-Klasse steigert Mercedes-Benz durch eine Kombination neuartiger kamera- und radarbasierter Fahrerassistenz-systeme, welche die Luxuslimousine zum „denkenden“ Partner macht. Hierzu zählen der Adaptive Fernlicht-Assistent, der Spurhalte-Assistent, der Geschwindigkeitslimit-Assistent und der weiterentwickelte Nachtsicht-Assistent PLUS. Weitere Innovationen sind die Müdigkeitserkennung ATTENTION ASSIST und die automatische Seitenwindstabilisierung.

S 400 HYBRID: Weltweit sparsamste Luxuslimousine mit Benzinmotor

Der neue S 400 HYBRID ist als erstes Automobil auf Basis des intelligenten
Modulkonzepts konstruiert, das Mercedes-Benz entwickelt hat, um seinen
Kunden die jeweils optimal zugeschnittene Hybridlösung anbieten zu können. Der S 400 HYBRID, der in diesem Konzept die Rolle des Technologie-Trendsetters übernimmt, verfügt damit bereits vom Start weg über alle wesentlichen Komponenten:

– eine kompakte und leistungsfähige Elektro-Maschine
– die dazugehörige Leistungselektronik
– eine moderne Lithium-Ionen-Speicherbatterie mit hoher Kapazität.

Das kompakte Hybridmodul bündelt die Hybridfunktionen Start-Stopp-
Automatik und Rekuperation. Der modifizierte 3,5-Liter-Benzinmotor entwickelt 205 kW/279 PS, der Elektromotor 15 kW/20 PS sowie ein Startdrehmoment von 160 Nm. Der Mercedes-Benz S 400 HYBRID basiert auf dem S 350 und ist mit einem umfangreich modifizierten Antriebsstrang ausgerüstet. Dazu gehören der weiterentwickelte 3,5-Liter-V6-Benzinmotor, der zusätzliche Permanentmagnet-Elektromotor, die für die Aufnahme des Hybridmoduls ausgelegte Siebenstufen-Automatik 7G-TRONIC, die erforderliche Leistungs- und Steuerungselektronik, der Spannungswandler sowie die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie.

Bei der Verzögerung arbeitet der Elektromotor als Generator und kann durch die so genannte Rekuperation Bewegungsenergie zurückgewinnen. Der Elektromotor arbeitet dabei feinfühlig mit der Motorbremse des Verbrennungstriebwerks und den klassischen Radbremsen zusammen. Die zurückgewonnene Energie wird in einer Lithium-Ionen-Batterie im Motorraum gespeichert und bei Bedarf wieder abgerufen. Dank des platzsparenden Einbaus im Motorraum bleiben das Kofferraumvolumen und die großzügigen Innenraummaße unverändert erhalten. Das Hybridmodul verfügt auch über eine Start-Stopp-Funktion. (we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.