Sauber: Opel Insignia ecoFLEX

Opel Insignia ecoFLEX. foto: autodino/opel

Opel Insignia ecoFLEX:
Sauber: 136 Gramm CO2 pro Kilometer
Stark: 160 PS und bis zu 380 Nm Drehmoment

Die neue ecoFLEX-Variante des Opel Insignia spuckt 136 Gramm CO2 aus – das entspricht einem Verbrauch von 5,2 l/100km im MVEG/NEDC-Zyklus – sorgt allerdings mit einem 118kW/160PS starken 2-Liter-Turbodiesel für ordentlich Vortrieb. Wie alle Insignia-Varianten erfüllt auch der ecoFLEX die Euro 5-Schadstoffnorm und wird zuerst in der Stufen- und Schrägheck-Version ab 30.105 Euro angeboten. In der Serienausstattung befinden sich u.a. bereits ein DVD Navigationssystem und eine automatische Klimaanlage…

Anzeige

Durch eine Verkleidung unter dem Tank und eine 10 Millimeter tiefer gelegte Karosserie wurde der Cw-Wert bis auf 0,26 abgesenkt. Weitere Verbesserungen der Aerodynamik erreichten die Insignia-Ingenieure durch eine zusätzliche flexible Frontspoiler-Lippe und die Reduzierung der oberen Lüftungsöffnungen. Außerdem optimierten sie die Getriebeverzahnung und Achsuntersetzung des manuellen Sechsganggetriebes und ließen für das Modell spezielle Michelin Primacy HP-Reifen entwickeln.

Die CleanTech-Verbrennungstechnik des CDTI-Turbodiesels verbessert das Geräuschverhalten im Innenraum, indem sie die Einspritzung über ein geschlossenes elektronisches System kontrolliert, das Kraftstoffeinspritzung an den Verbrennungsverlauf in Echtzeit anpasst. Der Motor läuft dadurch ruhiger. Besonders effiziente Kraftstoffverwertung kann der Fahrer erreichen, wenn er sich an den Schaltvorgaben orientiert, die auf einer Pfeilgrafik auf der Instrumententafel angezeigt werden. In der Praxis kann der Fahrer im sechsten Gang bei niedriger Drehzahl fahren und hat trotzdem noch Reserven für eine kraftvolle Beschleunigung – ideal für Langstreckenfahrten.

Anzeige

Der Insignia ecoFLEX sprintet von 0 auf 100 km/h in 9,5 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 221 km/h. Für ordentlich Schubkraft selbst bei niedrigen Drehzahlen sorgt das Drehmoment von 350 Nm, das bereits bei 1.750 Umdrehungen anliegt und das über eine „Overboost“-Funktion kurzzeitig, zum Beispiel beim Überholen, für 15 Sekunden sogar auf 380 Nm erhöht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.