Renault präsentiert seriennahes Elektrofahrzeug

Renault hat mit dem Kangoo be bop Z.E.. Foto: Auto-Reporter/Renault

Renault präsentiert seriennahes Elektrofahrzeug

Renault hat mit dem Kangoo be bop Z.E. (Zero Emission) einen Ausblick auf die in naher Zukunft geplante Einführung von Serienfahrzeugen mit Elektroantrieb gegeben. Der Elektromotor der weiter entwickelten Studie leistet 44 kW/60 PS bei 12 000 1/min. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 15 kWh und wird zum Marktstart eine Reichweite von 160 Kilometer ermöglichen. Über einen integriertem Kabelanschluss kann die Batterie im Schnellladeverfahren innerhalb von 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Eine vollständige Ladung im Standardmodus ist bequem über Nacht zu erledigen…

Anzeige

Die Lithium-Ionen-Batterie wird von dem Nissan Partner AESC (Automotive Electric Supply Corporation) entwickelt und produziert. Lithium-Ionen-Batterien kennen keinen Memoryeffekt. Dieser führt nach wiederholten unvollständigen Ladeprozessen dazu, dass die Ladekapazität sukzessive zurückgeht. Die von Renault verwendete Batterie verfügt über den gesamten geplanten Lebenszyklus von sechs Jahren über eine Ladekapazität von 80 bis 100 Prozent.

Anzeige

Die Batterie des Kangoo be bop Z.E. besteht aus insgesamt 48 Modulen. Die Batterie ist platzsparend unter dem Fahrzeugboden installiert. Dadurch stehen die vier Sitzplätze und das Kofferraumvolumen unverändert zur Verfügung. Der tiefe und zentrale Schwerpunkt verbessert die Handlingeigenschaften. Renault entwickelt zurzeit zusammen mit rund 20 Automobilherstellern und der deutschen RWE-Gruppe einen neuen, universellen Stromanschluss. Der neue Stecker wurde im April 2009 erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt und wird zukünftig bei allen Elektroautos von Renault zum Einsatz kommen. In der endgültigen Ausbaustufe wird die Steckerverbindung den Ladevorgang in 20 Minuten ermöglichen. (ar/nic)(auto-reporter.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.