Konzeptautos: Renaults Zoe Z.E. Concept

Eine Besonderheit des Twizy Z.E. von Renault – seine Kleinheit. Foto: Renault/auto-reporter.net

Renault entwirft vier Elektromobile

Mit der Markteinführung von vier Elektrofahrzeugen will Renault ab 2011 einen entscheidenden Beitrag zur emissionsfreien Mobilität leisten. Die auf der IAA vorgestellten Konzeptfahrzeuge ermöglichen bereits heute eine konkrete Vorstellung, welche Elektromodelle Renault in Großserie auf den Markt bringen wird. Das Angebot reicht vom hoch innovativen Zweisitzer für die Innenstadt über den agilen Viersitzer und die komfortable Stufenhecklimousine für fünf Personen bis hin zum geräumigen Elektrotransporter für Fahrzeugflotten und Gewerbetreibende.
Der Twizy Z.E. Concept verkörpert mit kompakten 2,3 Meter Länge und nur 1,1 Meter Breite ein völlig neues Fahrzeuglayout für den Innenstadtverkehr. Fahrer und Beifahrer sitzen sehr bequem hintereinander in einer hochsteifen Sicherheitsfahrgastzelle.

Vielseitiger Viersitzer – Renaults Zoe Z.E. Concept. Foto:auto-reporter.net

Auf diese Weise benötigt der vierrädrige City-Stromer so wenig Verkehrsfläche wie ein großer Motorroller und bewegt sich mit lediglich drei Meter Wendekreis äußerst agil im Straßenverkehr. Auch das Parken eröffnet bislang ungekannte Möglichkeiten. Für die zügige Fortbewegung sorgt der Elektroantrieb mit 15 kW/20 PS und 70 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Die Spitzengeschwindigkeit ist auf 75 km/h begrenzt, die Reichweite beträgt bis zu 100 Kilometern. 
Unter den Sitzen sind die leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterien platziert; nach rund dreieinhalb Stunden sind sie vollständig aufgeladen. Auf Klimaanlage und Heizung verzichtet der Twizy Z.E. Concept bewusst, sodass die gesamte Energie der Reichweite zugute kommt.

Den vielseitigen Elektro-Viersitzer Zoe Z.E. Concept zeichnet neben seiner Energieeffizienz auch noch ein recht elegantes Design aus. Dessen Elektromotor leistet 70 kW/95 PS (max. Drehmoment: 225 Nm), und seine Lithium-Ionen-Batterie lässt ihn 160 Kilometer weit kommen. „Auftanken“ kann man in vier bis acht Stunden (Standardladung), in 20 Minuten (Schnellladung) oder nur drei Minuten, indem man den Akku an einer Quickdrop-Station tauscht. 
Der Zoe Z.E. Concept vertritt mit 4,1 Meter Länge und 2,6 Meter Radstand das Maßkonzept der populären Kompaktklasse.

Anzeige

Die LED-Leuchten im Heckflügel dienen ebenso wie die Leuchten in der Haifischflossen-förmigen Antenne als Bremslicht. Das Dach des Zoe Z.E. Concept wirkt wie eine isolierende Membran, die vor Hitze und Kälte schützt. Wabenförmige Photovoltaik-Zellen wandeln Sonnenenergie in elektrische Energie um, die zur Klimaregulierung im Interieur genutzt wird. Ein charakteristisches Merkmal sind die beiden energieeffizienten Videokameras, die anstelle der Außenspiegel zum Einsatz kommen. Ihre Bilder werden auf den zentralen Innenrückspiegel gesendet. Renault verspricht dem Fahrer hervorragende Sicht ohne toten Winkel. 
Der Zustieg zum Zoe Z.E. Concept erfolgt über zwei Flügeltüren. Zu den Fondsitzen gelangen die Passagiere durch zwei Schmetterlingstüren, die zusätzlich den seitlichen Zugang zum Kofferraum ermöglichen. (ar/W. R. autoreporter.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.