Autobrände: Versicherungen erhöhen Gebühren

Anzeige

 

Versicherer reagieren auf Autobrände / Extraprämien in Berliner Problemvierteln

Berliner zahlen die Zeche: Bewohner von brandgefährdeten Gebieten wie Berlin-Friedrichshain oder Kreuzberg müssen mit höheren Beiträgen für ihre Kaskoversicherung rechnen. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe. Weil in beiden Stadtteilen bereits hunderte Autos angezündet wurden, wollen die Versicherer außer der Regionalklasse auch den genauen Wohnort zur Prämienberechnung heranziehen.

Die HUK-Coburg differenziert sogar innerhalb einzelner Postleitzahlengebiete. Begründung: Andernfalls würden Autobesitzer aus ruhigeren Stadtteilen die Policen der Bewohner von Brandgebieten mitfinanzieren. Allianz-Sprecher Christian Weishuber gegenüber AUTO BILD: „Wir entsprechen damit einem langjährigen Wunsch der Verbraucherschützer, Prämien individuell zu kalkulieren.“ Wie hoch die Zuschläge sind und wie sie sich berechnen, wollten beide Versicherungsunternehmen nicht Preis geben. [autobild]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.