T3-Syncro-Fans im AutoMuseum Volkswagen

Anzeige


Schon Mitte der 70er-Jahren dient ein T2 als Entwicklungsträger zum allradangetriebenen VW Bus. Foto: VW/auto-reporter.net

Da ging noch was

Im Mammut-Park in Stadtoldendorf, circa 130 Kilometer südlich von Wolfsburg, fand am vergangenen Wochenende das neunte T3-Syncro-Treffen statt. Zum Abschluss der Veranstaltung nutzten einige der Syncro-Enthusiasten die Möglichkeit, das AutoMuseum Volkswagen zu besuchen. Im Anschluss daran ging es weiter nach Hannover zur Werksbesichtigung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge…

Das T3-Syncro-Treffen in Stadtoldendorf war international besetzt. Rund 550 Fahrzeuge und 1.400 Gäste aus 18 europäischen Nationen, darunter z.B. Großbritannien, Frankreich und die Türkei, sowie Gäste aus Übersee waren angereist. Mit dem Prototyp des T2 Allrad, dem Vorläufer des T3 Syncro, war das AutoMuseum auf dem Treffen vertreten. Der T3 Syncro kam 1985 als erster allradgetriebener Bus auf den Markt und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Auch das zehnte T3-Syncro-Treffen (15. bis 17. April 2011) wird wegen der idealen Bedingungen abermals im Mammut-Park von Stadtoldendorf stattfinden. (auto-reporter.net/sr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.