Noch lange nicht Schluss bei Verbrennungsmotoren


In herkömmlichen Verbrennungsmotoren steckt noch reichlich Potenzial. Hier der neue BMW-Reihensechszylinder mit TwinPower Turbo, High Precision Injection und Valvetronic. Foto: BMW/auto-reporter.net

Trotz aller Anstrengungen um die Entwicklung von serienreifen Elektroautos und der Weiterentwicklung von Hybridtechnologien bleiben Verbrennungsmotoren mittelfristig die dominierende Antriebstechnik. Moderne Verbrennungsmotoren erweisen sich als leistungsfähig und sparsam, die Potenziale zur CO2-Reduzierung und Kraftstoffeinsparung aber sind noch nicht ausgeschöpft. Das wird das zentrale Thema beim 4. Internationalen CTI Forum „Motor-Aufladung/Turbocharging“ sein, das am 22. und 23. Juni 2010 in Stuttgart stattfindet…

Experten aus den unterschiedlichen Bereichen der Motorentwicklung und -konstruktion stellen die aktuellen Trends bei der Leistungsoptimierung vor und zeigen Wege dazu auf – von der Forschung bis zur Serienproduktion. Neben den Anforderungen an Downsizing-Konzepte und dem Einfluss des Kraftstoffs auf die Effizienz von Motoren geht es auch um Fragen des Motormanagements und der Materialentwicklung. Über die Potenziale verschiedener Regelungsstrategien von Aufladesystemen wird Prof. Dr. Roland Baar von der Voith Turbo Aufladesysteme GmbH & Co. KG sprechen.

Andere Experten werden sich den neuen Turbogenerationen und sequenziellen Aufladesystemen widmen. Die Erprobung eines zweistufigen Aufladesystems für einen Ottomotor stellt Stefan Wedowski (FEV Motorentechnik GmbH) vor. Am Beispiel des BMW-Dieselmotoren-Baukastens erläutert Dr. Peter Nefischer (BMW Motoren GmbH) ein- und zweistufige Aufladesysteme für Hochleistungs-Dieselmotoren. Mit den Anforderungen an die Aufladung für Mittelschnellläufer durch die künftigen Emissionsstandards befasst sich Dr.-Ing. Alexander Rippl (MAN Diesel SE), während Karsten Emrich (BEHR GmbH & Co. KG) auf die Beiträge der indirekten Ladeluftkühlung und Abgasrückführung zur CO2-Reduktion eingeht. Über neue Konzepte zur Wasserkühlung von Turboladern spricht Michael Brinker (Adam Opel GmbH).

Dem 4. CTI Forum „Motor-Aufladung/Turbocharging“ geht am 21. Juni der Workshop „Basiswissen Kfz-Motoren“ voraus, der neben einem Überblick über die unterschiedlichen Motoren auch einen Einstieg in die Themen Kraftstoffe, Ladungswechsel, Aufladung, Emissionen und Motormanagement verschafft. (auto-reporter.net/wr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.