Neuer California Beach serienmäßig mit Aufstelldach

Anzeige


Der California Beach ist serienmäßig mit einem manuell zu betätigenden Aufstelldach ausgestattet. Foto: VW/auto-reporter.net

Die Einstiegsvariante des California, der California Beach, erfährt eine deutliche Aufwertung. Kaum ein California zuvor bündelte den multivariablen Einsatz auf so günstige Weise wie der California Beach. Jetzt serienmäßig mit einem Aufstelldach und zwei unterschiedlichen Grundrissen ausgestattet, nimmt sich der Tausendsassa mit seinen nunmehr vier Schlafplätzen noch stärker den Themen Reisemobil und Alltagswagen an…

Zur Wahl stehen der vier- bis fünfsitzige Camper-Grundriss mit Staubox oder das fünf- bis siebensitzige Innenraumkonzept, das vorrangig dem Charakter einer Großraumlimousine entspricht. Ab B-Säule sorgen integrierte Rollos für Verdunklung; an den vorderen Scheiben schützen Spanntücher vor ungewollten Einblicken. Ein Schiebefenster auf der linken Seite sorgt zudem für ausreichend Frischluft. Die beiden drehbaren Vordersitze sind Bestandteile beider Innenraumkonzepte. Ein in der Schiebetür verstauter Tisch, der sich sowohl im Fahrzeug als auch außerhalb nutzen lässt, und zwei in der Heckklappe untergebrachte Klappstühle runden die multifunktionale Ausstattung des California Beach ab.
Äußerlich erkennt man den überarbeiteten Beach an seinen 17-Zoll-Stahlfelgen und den lackierten Stoßfängern. Auch die Funktionsausstattung wurde verbessert. Neben Seiten- und Kopfairbags für Fahrer und Beifahrer sind nun auch elektrische Fensterheber und beheizbare Außenspiegel mit an Bord. Zudem gehören eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und eine zweite Batterie zur serienmäßigen Ausstattung. In der Topversion kann sich der Kunde den California Beach beispielsweise mit Climatronic und dem 132 kW starken TDI bestellen, der sich zudem mit Direktschaltgetriebe (DSG) und Allrad (4MOTION) koppeln lässt. Der Einstiegspreis des California Beach mit 62 kW und serienmäßigem Fünfganggetriebe liegt bei 36.152 Euro.


Unabhängig vom Innenraumkonzept sind zwei der vier Schlafplätze im Fond des California Beach. Foto: VW/auto-reporter.net

Bestellungen sind ab Juni bei VWs Nutzfahrzeug-Partnern möglich; die Auslieferung erfolgt im Spätsommer, wenn der California auch seine Premiere auf dem Caravan Salon in Düsseldorf feiert. (auto-reporter.net/sr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.