Dienstautos: Pajero für hessische Reiterstaffel und Wasserschutzpolizei

Anzeige

Einsatzkräfte der Reiterstaffel. foto: autodino/mitsubishi

Pferdeschlepper und Geländegänger. Hessens Polizei-Pajero

Die hessische Polizei setzt auf Mitsubishi – zumindest in Hessen und im Gelände: Sieben Mitsubishi Pajero wurden jetzt an Günter Thiel vom Polizeipräsidium für Technik, Logistik und Verwaltung in Wiesbaden übergeben. Mit den neuen Pajeros kann das typische Einsatzspektrum für die Polizeireiterstaffel, Streifenfahrten im Gelände (z.B. öffentliche Großbaustellen) aber auch bei der Wasserschutzpolizei abgedeckt werden. Funkausstattung, Blaulicht, Sprechanlage wurden installiert und die Fahrzeuge in den blau-silbernen Polizeifarben lackiert…

“Rund sechs Wochen hat der Umbau der serienmäßigen Pajero gedauert”, berichtet der für den Umbau verantwortliche Robert Haase. Die neuen Polizei-Geländewagen basieren auf der Pajero Einstiegsvariante “Invite”. Zum Einsatz kommt der 3,2 Liter DiD-Dieselmotor mit 200 PS, der über 441 Nm Drehmoment verfügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.