Kraftstoffpreise im Städtevergleich

Anzeige


In Mannem ist’s am billigsten. Grafik: ADAC/Auto-Reporter.NET

Mannheims Kraftfahrer dürften sich über günstige Kraftstoffpreise freuen, so der ADAC. Die monatlich vom Klub durchgeführte Preisanalyse an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, dass für einen Liter Superbenzin in Mannheim im Schnitt 1,367 Euro gezahlt werden müssen, für einen Liter Diesel sind 1,176 Euro fällig. Somit liegt die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs preislich im Feld der aktuell untersuchten Städte weit vorn. Danach folgen bei Superbenzin Karlsruhe (1,392 Euro) und Dortmund (1,394 Euro). Im Dieselvergleich liegen Chemnitz und Kassel sowie weitere Städte mit 1,197 Euro beziehungsweise 1,199 Euro auf den Plätzen zwei und drei….

Am teuersten ist der Sprit derzeit in Gera. Für einen Liter Super werden dort mit 1,431 Euro gleich 6,4 Cent mehr verlangt als in der badischen Residenzstadt, was bei einer 50-Liter-Tankfüllung mehr als drei Euro ausmacht. Beim Diesel liegt Gera ebenfalls am teuren Ende der Preisskala. Bei einem Literpreis von durchschnittlich 1,231 Euro beträgt die Differenz zu Mannheim 5,5 Cent. In der Regel ist in den Städten mit teurem Benzin auch Diesel teuer. Aber es gibt Ausnahmen. So ist beispielsweise Karlsruhe beim Benzin unter den preiswertesten Städten, beim Diesel im hinteren Mittelfeld. Ganz anders dagegen Schwerin. Hier tanken die Dieselfahrer bei einem Literpreis von 1,199 Euro noch recht günstig, die Super-Kunden müssen dagegen tiefer in die Tasche greifen.

Unter www.adac.de/tanken bietet der Klub weitere Informationen über den Kraftstoffmarkt und die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland. (Auto-Reporter.NET/sr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.