4×4-Tuning VW Amarok

Anzeige


die richtigen reifen, dann klappts auch mit dem vw amarok im gelände.
foto: 4x4news/delta4x4


Delta4x4 besorgts dem Amarok – saubere Arbeit ohne Weichspüler

VW tritt gerade mit dem Amarok als letzter Großserien-Fahrzeughersteller mit einem Pick-up aus dem argentinischen Werk auf dem Weltmarkt an. Anlass für delta4x4, aus dem eher brav auftretenden Pick-up einen kernigen Off-Roader zu machen.
Das fängt für delta4x4, dem in Bayern ansässigen 4×4-Tuner, bei Rädern und Fahrwerk an…

delta4x4 versorgt den Lastesel von VW in der ersten Stufe mit einer Höherlegung von 40 mm und Reifen der Größe 33×11, 5R18 bzw. 275/70-18. Diese Kombination gibt dem Fahrzeug nicht nur ein wirkliches Offroad-Aussehen, sondern auch einen besseren Böschungswinkel und mehr Bodenfreiheit. Beides steht dem Fahrzeug hervorragend – technisch sowie optisch.

Der Radsatz mit der “Sins”-Felge von delta4x4 und dem preisgekrönten All-Terrain- und Mud- Terrain-Reifen von Mickey Thompson der Größe 275//0R18 ergeben zusammen mit der Höherlegung ein bis um 90 mm gewachsenes Fahrzeug. Den Rädersatz gibt es je nach Reifenwahl ab 2.200,- Euro. Die Höherlegung schlägt mit 780,- Euro zu Buche und einen Laderaumbügel aus feinstem, handpoliertem Edelstahl ist ab 690,- Euro zu haben.
In der Pipeline hat delta4x4 noch viele Entwicklungen, z. B. einen Big-Foot-Umbau mit gigantischen Rädern, ein Motorimplantat mit unglaublicher Leistungsstärke und verschiedene kleine Extras, die das Fahren mit der Neuentwicklung von VW noch aufregender machen.

4x4News wird über den Fortgang und weitere News hinsichtlich des Amarok berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.