US NCAP Crashtest: 5 Sterne für den BMW 5er

Anzeige


foto: autodino/bmw

Die BMW 5er Limousine ist das erste Fahrzeug, das auf Anhieb die Höchstwertung von 5 Sternen im neuen, nochmals deutlich verschärften Testverfahren der US-amerikanischen Regierungsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) erhielt. Die gleiche Bestnote hatte der Viertürer zuvor bereits beim Euro NCAP Crashtest erzielt.

Dem in diesem Jahr umfangreich überarbeiteten US NCAP Crashtest Verfahren stellten sich insgesamt 33 aktuelle Modelle amerikanischer, deutscher und asiatischer Hersteller. Das Prüfverfahren umfasst unter anderem einen Frontalaufprall auf ein festes Hindernis, zwei seitliche Kollisionen sowie ein Überschlagszenario. Bei der Bewertung des Crashtest-Verhaltens werden insbesondere die Stabilität der Fahrgastzelle, Umfang und Wirkung der Sicherheitsausstattung und das anhand von sensorbestückten Dummys ermittelte Verletzungsrisiko für die Insassen berücksichtigt.

Neu in das Programm aufgenommen wurde ein sogenannter seitlicher Pfahlcrash, darüber hinaus wurden die für das Erreichen der Bestnote relevanten Grenzwerte signifikant verschärft. Dies führte unter anderem dazu, dass Fahrzeuge, die unter den bisherigen Testbedingungen bereits die Höchstwertung erzielt hatten, nun von der NHTSA zum Teil auf 3 Sterne herabgestuft wurden. Während in früheren Jahren bis zu 90 Prozent aller getesteten Fahrzeuge 5 Sterne erhielten, waren es in diesem Jahr nur zwei von 33 Modellen. Nur die neue BMW 5er Limousine absolvierte das anspruchsvolle Testverfahren auf Anhieb mit einer Gesamtnote von 5 Sternen. Ein weiteres Fahrzeug wurde nach einem zweiten Testdurchlauf mit zwischenzeitlich optimierten Sicherheitsmaßnahmen ebenfalls mit der Höchstwertung bedacht, alle anderen Modelle kamen auf Gesamtbewertungen zwischen 2 und 4 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.