Tuning: G-POWER HURRICANE GS auf Basis BMW M5

Anzeige

M5 HURRICANE 1
gibt richtig gas. der g-power hurricane m5. foto: autodino/g-power


Der wohl schnellste Vergaser der Welt

*660 PS / 485 kW bei 7.500 U/min (+ 153 PS / 113 kW)
*650 Nm 5.000 U/min (+ 130 Nm)
*V-max: 333 km/h
*0-100 km/h: 4,6s
*0-200 km/h: 11,4s
*G-POWER BI-Kompressorsystem SK II inkl. Umrüstung auf Flüssiggas:
€ 33.571,43,– (netto) zzgl. Montage

08.09.2010, 02:48 Ortszeit. Ein verwaister Autobahnabschnitt in der Nähe des G-POWER Hauptquartiers in Autenzell. Letzter Prüfpunkt auf dem G-POWER Entwicklungsprotokoll ist wie immer die Ermittlung der Höchstgeschwindigkeit. Mit einem sonoren Fauchen aus der G-POWER SPEED-Flow Abgasanlage setzt sich der G-POWER M5 HURRICANE GS in Bewegung um nach wenigen Sekunden seine Höchstgeschwindigkeit von 333 km/h zu erreichen. Weltrekord für gasbetriebene Automobile…

Aber der G-POWER HURRICANE GS erreicht nicht nur bei der Höchstgeschwindigkeit Bestwerte. Aus dem Stand bis 100 km/h vergehen lediglich 4,6 Sekunden, Tempo 200 erreicht die rund zwei Tonnen schwere Limousine nach insgesamt nur 11,4 Sekunden.

Die von G-POWER entwickelten Leistungssteigerungen erkaufen sich Ihre Mehrleistung nicht durch einen exorbitanten Anstieg des Kraftstoffverbrauchs, sondern durch eine Maximierung der spezifischen Effizienz der modifizierten Triebwerke. So ermittelte das Magazin “Auto Bild sportscars” in der Ausgabe 12/2008 einen Durchschnittsverbrauch von 18,3 l/100 km für den mit einem 635 PS Bi-Kompressorsystem ausgestatten G-POWER M6 HURRICANE. In Ausgabe 01/2009 wurde dann für den serienmäßigen BMW M6 ein Verbrauch von 18,1 L/100km ermittelt. Das bedeutet einen Mehrverbrauch von ca. 1% bei einer Leistungssteigerung von ca. 25%!

Anzeige

Noch umweltfreundlicher wird das ganze Paket, wenn kein Benzin zur Leistungsgewinnung verwendet wird, sondern Gas. Die Umsetzung allerdings ist schon bei serienmäßigen Hochdrehzahl-Triebwerken nicht ganz einfach. Richtig sportlich wird es, wenn das betreffende Triebwerk zusätzlich noch mittels zweier ASA Radialverdichter aufgeladen wird. Da kommt es natürlich zu Pass, dass G-POWER der Spezialist für Kompressoraufladung im Allgemeinen und für BMW V10 Triebwerke im Besonderen ist. Nicht umsonst ist G-POWER die einzige Firma weltweit, die ein Kompressornachrüstsystem für den BMW V10 Triebwerk im Programm hat.

G-POWER - M5 HURRICANE GS - Engine
G-POWER HURRICANE GS auf Basis BMW M5. der größte vergaser der welt? foto: autodino/g-power

Folgerichtig verfügt der G-POWER M5 HURRICANE GS über je eine voll sequentielle Fünfzylinder-LPG-Anlage (Liquified Petrol Gas, Flüssiggas) pro Zylinderbank. Die Vorteile von Gas als Kraftstoff sind sowohl monetärer als auch ökologischer Natur: So ist LPG pro Liter nicht nur um ca. 50% günstiger als Benzin, sondern reduziert auch die CO2 Emissionen um rund 15 Prozent.

Trotzdem muß auf eine G-POWER typische Leistungssteigerung nicht verzichtet werden. 660 PS und 650 Nm Drehmoment erzielt das Bi-Kompressorsystem SK II dank Softaufladung mit einem relativen Ladedruck von 0,6 bar. Dazu wird jede Zylinderreihe des 5.0l V10 Triebwerks mit einem riemengetriebener ASA T1-313 Kompressor bestückt. Im Vergleich zu konventionellen mechanischen Ladern, die für ihren eigenen Antrieb einen großen Teil der entwickelten Mehrleistung wieder vernichten, haben die ASA Kompressor einen Wirkungsgrad von bis zu 80 Prozent. Sie bilden somit die Grundlage für eine effiziente Aufladung und damit auch einer ressourcenschonenden Leistungssteigerung.

Nach den beiden ASA Kompressoren wird die vorverdichtete Ladeluft durch das zweiflutige, wassergekühlte und im für G-POWER charakteristischen Orange gehaltenen Ladeluftkühlersystem auf leistungsfördernde Temperaturen abgekühlt. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege das gleiche spontane Ansprechverhalten wie beim serienmäßigen Motor, allerdings verbunden mit einem erheblichen Plus an Drehmoment. Besonders im Durchzug, einem Schwachpunkt des von der M-GmbH favorisierten Hochdrehzahlkonzepts, zeigt sich die Überlegenheit des G-POWER Kompressorsystems. Endlich bietet der 5.0 V10 eine druckvolle Leistungsentfaltung, wie sie viele Kunden bereist von der Serienversion erwartet hätten. Speziell entwickelte Kennfelder für Motorelektronik und SMG Getriebesteuerung stimmen die neuen Komponenten perfekt aufeinander ab.

Übertragen wird die immense Kraft, die hinter diesen Werten steckt, über geschmiedete SILVERSTONE CLUBSPORT Leichtmetallfelgen in den Dimensionen 9,0 x 20 Zoll und 10,5 x 20 Zoll mit 255/35 ZR 20 und 285/30 ZR 20 Bereifung von MICHELIN. Dank der im Rennsport erprobten Fertigungsweise sind die G-POWER Räder trotz deutlich größerer Abmessungen nicht schwerer als die Serienfelgen. Die damit einhergehende Reduzierung der ungefederten Masse sorgt für eine bessere Beschleunigung und mehr Agilität in den Kurven.

Anzeige

Weitere Beiträge zur Hochgeschwindigkeitstauglichkeit des HURRICANE GS leisten das neunfach in Zug- und Druckstufe justierbare, sowie stufenlos höhenverstellbare G-POWER Gewindesportfahrwerk RS und die G-POWER Hochleistungsbremsanlage.
Das G-POWER BI-Kompressorsystem SK II inkl. Umrüstung auf Flüssiggas ist auch für jeden aktuellen BMW M5 und M6 erhältlich. Das G-POWER SK II Bi-Kompressorsystem für 660 PS / 485 kW inkl. Umrüstung auf Flüssiggas wird für € 33.571,43 (netto) zzgl. Montage angeboten. Der 20 Zoll G-POWER SILVERSTONE CLUBSPORT Schmiederadsatz kostet € 7.635,13 (netto). (we)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.