minicoopersdclubman50hampton_1

MINI in 2011: Ja sie leben noch

Anzeige

Premiere für den MINI Cooper SD mit 2,0 Liter-Turbodiesel und 105 kW/143 PS – John Cooper Works Paket für den MINI und das MINI Cabrio – MINI Yours präsentiert das Editionsmodell MINI Clubman Hampton

Mit dem MINI Cooper SD wird zum Frühjahr 2011 die bislang stärkste Diesel-Variante im Modellangebot der Marke eingeführt. Dabei sorgt ein neuer 2,0 Liter-Motor mit 105 kW/143 PS, der für den MINI, den MINI Clubman, das MINI Cabrio und den MINI Countryman angeboten wird, für mehr Zwergenpower. Als neue Option für Motorsport-Enthusiasten wird außerdem das John Cooper Works Paket für den MINI und das MINI Cabrio präsentiert.
Erster Botschafter von MINI Yours ist das Editionsmodell MINI Clubman Hampton.

Pressemeldung nach dem Klick!!

+++ BMW Presseticker Mini News +++

Nach dem MINI One D mit 66 kW/90 PS und dem MINI Cooper D mit 82 kW/112 PS positioniert sich der neue MINI Cooper SD als kraftvollste Diesel-Variante des Modellportfolios. Aus einem Hubraum von 2,0 Litern erzeugt sein Vierzylinder-Turbodieselantrieb eine Höchstleistung von 105 kW/143 PS, die bei einer Motordrehzahl von 4 000 min-1 erreicht wird. Ein besonderes Charakteristikum des neuen Dieselmotors ist seine vehemente und bis in höhere Lastbereiche hinein anhaltende Durchzugskraft. Das maximale Drehmoment beträgt 305 Newtonmeter und steht zwischen 1 750 und 2 700 min-1 zur Verfügung. So bietet der MINI Cooper SD neben der gewohnt günstigen Relation zwischen Leistung und Verbrauch und einer für Vierzylinder-Motoren außergewöhnlich souveränen Kraftentfaltung auch optimierte Voraussetzungen für einen betont sportlichen Fahrstil.

In seinen grundlegenden Konstruktionsmerkmalen stimmt der neue 2,0 Liter-Diesel mit den 1,6 Liter großen Antrieben des MINI One D und des MINI Cooper D überein. Sein Vollaluminium-Kurbelgehäuse trägt zur Gewichtsoptimierung bei, der Turbolader mit variabler Einlassgeometrie garantiert in allen Drehzahlbereichen eine jeweils ideale Kraftentfaltung. Der Motor des MINI Cooper SD verfügt über ein modellspezifisches und besonders leistungsfähiges Aufladesystem, dessen Wirkungsweise über die Motorsteuerung geregelt wird. Für eine besonders präzise und effiziente Kraftstoffversorgung sorgt die Common-Rail-Direkteinspritzung mit Magnetventilinjektoren, die zentral im Zylinderkopf angeordnet sind. Das System arbeitet mit einem Maximaldruck von 1 600 bar und gewährleistet eine optimale Gemischaufbereitung im Brennraum.

Anzeige

Serienmäßig ist auch der neue MINI Cooper SD mit umfangreicher MINIMALISM Technologie ausgestattet. Ergänzend zum günstigen Wirkungsgrad des Motors sorgen unter anderem Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start-Stop Funktion, Schaltpunktanzeige, die elektromechanische Servolenkung und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate für einen in dieser Leistungsklasse herausragend niedrigen Kraftstoffkonsum.

Zur Optimierung des Emissionsverhaltens ist der MINI Cooper SD mit einem Dieselpartikelfilter und einem Oxidationskatalysator ausgestattet. Die Regenerierung des Partikelfilters erfolgt ohne zusätzliche Verwendung von Additiven. Wie alle aktuellen MINI Modelle entsprechen auch die neuen Dieselvarianten der Abgasnorm EU5. Zum Fahrkomfort tragen der vibrationsarme Lauf und die harmonischen Akustikeigenschaften des Vierzylinders bei, wobei sich der Motor des MINI Cooper SD von den beiden weiteren Dieseltriebwerken durch eine besonders sonore Soundentwicklung beim Vorstoß in höhere Drehzahlbereiche abhebt.

Im neuen MINI Cooper SD offenbart das 2,0 Liter-Triebwerk sein Temperament durch einen Beschleunigungswert von 8,1 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Beleg für die herausragende Effizienz ist der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus von 4,3 Litern je 100 Kilometer. Der CO2-Wert des MINI Cooper SD beträgt 114 Gramm pro Kilometer. Der neue MINI Cooper SD Clubman erreicht die Tempo-100-Marke aus dem Stand nach 8,6 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt ebenfalls 215 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des MINI Cooper SD Clubman beträgt 4,4 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert 115 Gramm pro Kilometer. Mit einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,7 Sekunden und einem Maximaltempo von 210 km/h stellt auch das MINI Cooper SD Cabrio sein sportliches Potenzial unter Beweis. Kombiniert wird das Plus an Fahrspaß mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 118 Gramm pro Kilometer.

Im MINI Countryman kann der besonders sportliche Dieselmotor wahlweise sowohl mit Frontantrieb als auch mit dem Allradsystem MINI ALL4
kombiniert werden. Den Sprint auf Tempo 100 absolviert der Fünftürer
in 9,3 (MINI Cooper SD Countryman) beziehungsweise 9,4 Sekunden
(MINI Cooper SD Countryman ALL4), als Höchstgeschwindigkeit werden 198 beziehungsweise 195 km/h erreicht. In der Verbrauchswertung punktet der
MINI Cooper SD Countryman mit 4,6 Litern je 100 Kilometer für die frontgetriebene und 4,9 Litern für die Allrad-Variante. Die CO2-Werte betragen 122 beziehungsweise 130 Gramm pro Kilometer.

MINI Cooper SD Clubman 50 Hampton 2
MINI Cooper SD Clubman 50 Hampton 3
MINI Cooper SD Clubman 50 Hampton 4
MINI Cooper SD Clubman 50 Hampton 5
Das Angebot des MINI Clubman Hampton ist auf ein Jahr limitiert.
foto: autodino/bmw

Serienmäßig werden die vom neuen Diesel-Motor angetriebenen Modelle mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet, dessen Gangstufen ideal auf die Leistungscharakteristik des Antriebs abgestimmt sind, um ebenso kraftvolle wie harmonische Beschleunigungsvorgänge zu ermöglichen. Mit einem Gewicht von 44,8 Kilogramm im fahrbereiten Zustand ist es das leichteste Getriebe seiner Art. Darüber hinaus setzt das Getriebe durch kurze Schaltwege und herausragend präzise Handhabung Maßstäbe im Fahrzeugsegment des MINI. Optional wird von Beginn an ein Sechsgang-Automatikgetriebe angeboten. Mit außergewöhnlich kurzen Schaltzeiten und einer direkten Zielgangfindung beim Herunterschalten unterstützt auch die Automatik den sportlichen Charakter des MINI Cooper SD. Zum Frühjahr 2011 wird das Sechsgang-Automatikgetriebe auch für die Modelle MINI Cooper D, MINI Cooper D Clubman, MINI Cooper D Cabrio und
MINI Cooper D Countryman angeboten. Bei diesen Modellvarianten kommt zugunsten einer möglichst optimalen Abstimmung zwischen Motor und Getriebe ebenfalls ein 2,0 Liter-Dieselantrieb zum Einsatz. Dieser entspricht in puncto Leistung und Drehmoment dem 1,6 Liter großen Motor der handgeschalteten Modellvarianten.

Anzeige

Der MINI Cooper SD bringt sein sportliches Temperament auch durch modellspezifische Designmerkmale zur Geltung. Das kraftvollste Diesel-Modell zeichnet sich ebenso wie der stärkste Benziner, der MINI Cooper S, durch einen besonders großformatigen Lufteinlass in der Frontschürze und die mit einer Hutze ausgestattete Motorhaube aus. Außerdem verfügt er analog zum
MINI Cooper S über Seitenblinker-Einfassungen mit dem Schriftzug „S“ und ein in der Mitte der Heckschürze angeordnetes Doppelendrohr für die Abgasanlage. Die Modelle MINI Cooper SD, MINI Cooper SD Clubman und MINI Cooper SD Countryman weisen außerdem einen markanten Dachspoiler auf.

Rennsport-Gene ab Werk: Das John Cooper Works Paket für den MINI und das MINI Cabrio.

Mit den unter der Produktmarke John Cooper Works angebotenen Modellen und Optionen bietet MINI ideale Möglichkeiten, um extremen Fahrspaß zu genießen und dabei Leidenschaft für den Rennsport zum Ausdruck zu bringen. Für den MINI und das MINI Cabrio wurde jetzt ein John Cooper Works Paket entwickelt, dessen Bestandteile sowohl technisch als auch optisch markante Akzente für herausragende Sportlichkeit setzen. Die modellspezifisch entwickelten Komponenten in den Bereichen Exterieur und Interieur optimieren das Handling des jeweiligen MINI Modells und garantieren zudem einen besonders wirkungsvollen Auftritt. Das John Cooper Works Paket ist voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2011 als Sonderausstattung ab Werk verfügbar.

Zum ausdrucksstarken Erscheinungsbild der mit dem John Cooper Works Paket ausgestatteten Fahrzeuge trägt in erster Linie das Aerodynamik-Paket bei, das sowohl der Front- als auch der Heckansicht sowie der Seitenlinie des MINI und des MINI Cabrio zu einer sportiven Note verhilft. Die in Schwarz gehaltene untere Karosserieumrahmung wird an der Front und am Heck jeweils durch einen mittigen Einzug besonders deutlich hervorgehoben. Die Einfassungen der Positionsleuchten beziehungsweise Nebelscheinwerfer an den Außenseiten der Frontschürze sind im inneren Bereich mit horizontalen Lamellen versehen. Außerdem weist das Gitter des Kühlergrills eine dem unteren Lufteinlass entsprechende Wabenstruktur auf. Mit einer besonders schwungvoll nach innen gewölbten Kontur und einer stilisierten Öffnung im hinteren Bereich setzen die Seitenschweller die dynamische Linie fort. Die kraftvoll modellierte Heckschürze des Aerodynamik-Pakets verfügt in den äußeren Bereichen über markante Aussparungen, die das Erscheinungsbild der in die Frontschürze integrierten Einfassungen für die Positionsleuchten und Nebelscheinwerfer aufgreifen.

Optimalen Fahrbahnkontakt garantieren die 17 Zoll großen, gewichtsoptimierten Leichtmetallräder im John Cooper Works Cross Spoke CHALLENGE Design. Darüber hinaus beinhaltet das John Cooper Works Paket die Ergänzung der serienmäßigen Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) um den Traktionsmodus DTC (Dynamische Traktions Control) sowie die elektronisch gesteuerte Sperrfunktion für das Differenzial der Antriebsachse EDLC (Electronic Differential Lock Control). Der per Tastendruck aktivierbare Modus DTC hebt die Ansprechschwellen der Fahrstabilitäts-regelung herauf und erleichtert so das Anfahren auf lockerem Sand oder Schnee mit leicht durchdrehenden Antriebsrädern. Außerdem wird bei besonders sportlicher Kurvenfahrt kontrollierbarer Schlupf an den Antriebsrädern zugelassen. Das System EDLC unterstützt einen sportlich ambitionierten Fahrstil beim Herausbeschleunigen aus Kurven und Kehren. Dazu wird in engen Kurven ein durchdrehendes Antriebsrad gezielt abgebremst, um den Vortrieb des Fahrzeugs zu fördern, ohne das Eigenlenkverhalten negativ zu beeinflussen. Die Kurvenfahrt verläuft dadurch harmonischer und zugleich schneller.

Für ein besonders intensives Fahrerlebnis sorgen auch die im
John Cooper Works Paket enthaltenen Interieur-Komponenten. Dazu gehören die John Cooper Works Einstiegsleisten und das John Cooper Works Sport-Lederlenkrad, das mit roten Kontrastnähten versehen ist. Bei handgeschalteten Fahrzeugen wird die Ausstattung zusätzlich um einen John Cooper Works Schaltknauf mit roter Schaltschema-Beschriftung und einen Lederbalg einschließlich roter Kontrastnähte ergänzt. Auch der Handbremshebelbalg
ist in diesem Fall mit einer roten Kontrastnaht ausgeführt.

Anzeige

Das John Cooper Works Paket ist für alle Motorvarianten des MINI und des MINI Cabrio erhältlich und kann mit acht Karosseriefarben kombiniert werden. Das darin enthaltene Aerodynamik-Paket wird darüber hinaus als Einzel-Option für die Modelle MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Cabrio angeboten.

Exklusiv für den MINI Cooper S: John Cooper Works Tuning Kit.

Auch das Angebot der John Cooper Works Nachrüstoptionen wird zum Frühjahr 2011 um attraktive Neuerungen erweitert. Für Kunden, die das sportliche Fahrerlebnis im MINI Cooper S, im MINI Cooper S Clubman oder im MINI Cooper S Cabrio noch intensiver erleben wollen, steht dann das John Cooper Works Tuning Kit zur Verfügung. Durch eine leistungsoptimierte Motorsteuerung und ein spezifisches Luftfiltersystem wird die Kraftentfaltung des Twin-Scroll-Turbomotors dieser Modelle nochmals gesteigert. Die Höchstleistung des Vierzylinders wird dadurch um 12 kW auf 147 kW/200 PS bei einer Motordrehzahl von 5 700 min-1 angehoben. Für besonders kraftvolle Beschleunigungsmanöver steht zwischen 1 250 und 5 000 min-1 ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern zur Verfügung, das mittels Overboost zwischen 1 800 und 5 000 min-1 auf bis zu 270 Newtonmeter gesteigert werden kann. Der MINI Cooper S spurtet so in nur 6,8 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 234 km/h.

Zum Ausstattungsumfang gehört ein spezifischer Sportschalldämpfer
mit Chrom-Endrohren, der die Abgasführung optimiert und außerdem
dem Motorsound eine besonders sportive Ausprägung verleiht. Das
John Cooper Works Tuning Kit ist zur Nachrüstung für alle seit März 2010 produzierten Fahrzeuge der entsprechenden Modelle mit Handschaltung erhältlich. Es entspricht in Design und Technik den hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Marke MINI und wird wie alle John Cooper Works Zubehörkomponenten von autorisierten MINI Service Partnern nachgerüstet. Dadurch bleibt die für das entsprechende Fahrzeug geltende Gewährleistung uneingeschränkt erhalten.

Eine weitere neue Option aus dem John Cooper Works Zubehörprogramm
ist die 18 Zoll-Leichtmetallfelge Cross Spoke Red Stripe, die ebenfalls ab Frühjahr 2011 erhältlich ist. Als innovative Besonderheit weist die in Schwarz gehaltene Felge einen roten Dekorstreifen auf dem Felgenkranz auf. Die hochwertige Markierung wird durch ein spezielles Lackierverfahren erzeugt, der Farbton ist mit dem Rot der lackierten John Cooper Works Bremssättel identisch.

Premiere für MINI Yours – Bühne frei für den MINI Clubman Hampton.

Anzeige

Als Pionier und Original im Premium-Kleinwagen-Segment bietet MINI unübertroffen vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Fahrzeugkonfiguration. Die große Auswahl an Außenlackierungen, Leichtmetallfelgen, Polstervarianten, Interieurleisten und Colour Lines, MINI spezifische Optionen wie Spiegelkappen und Grafikelemente sowie zahlreiche weitere Sonderausstattungen und Zubehörprodukte machen jeden MINI auf Wunsch zu einem detailliert auf den persönlichen Stil ausgerichteten Einzelstück. Zum Frühjahr 2011 ebnet MINI einen zusätzlichen Weg zu einer besonders stilvollen Individualisierung. Mit dem Produktangebot MINI Yours werden exklusive Design-Optionen für das Exterieur und das Interieur der aktuellen MINI Modelle präsentiert und als Sonderausstattung ab Werk geliefert. Das MINI Yours Programm beinhaltet unter anderem außergewöhnliche Außenlackierungen, Polstervarianten und Interieurfarben, stilvoll konfigurierte Ausstattungspakete und limitierte Editionen auf Basis der mittlerweile vier Modellreihen von MINI.

Zur Premiere von MINI Yours steht eine exklusive Variante des MINI Clubman im Rampenlicht. Das Editionsmodell MINI Clubman Hampton verkörpert den auf kompromisslose Premium-Qualität und markentypische Stilistik ausgerichteten Charakter von MINI Yours in einer besonders konzentrierten Form. Seine Designmerkmale verweisen ebenso auf die britische Herkunft der Marke wie die Bezeichnung der Edition, die sich aus dem Namen eines Siedlungsbezirks im Südwesten Londons ableitet. Zugleich knüpft die erste limitierte Auflage des MINI Clubman an die Tradition erfolgreicher Editionen früherer Modelle an. Auch mit den MINI Editionen Parklane, Seven, Checkmate oder Sidewalk wurde der Wunsch nach exklusiven Konfigurationen auf besonders stimmige Weise erfüllt.

Der MINI Clubman Hampton wird in der speziell für dieses Modell entwickelten Farbvariante Reef Blue metallic lackiert. Das Dach und die Einfassung der Hecktüren sind in diesem Fall ebenso wie die Felgen und die Colour Line in Silber gehalten. Auf Wunsch stehen alternativ dazu auch die Karosseriefarben Pepper White, Midnight Black und Eclipse Grey zur Auswahl. Als Kontrastfarben für das Dach und die C-Säule werden dabei auch Schwarz und Reef Blue angeboten. Die Leichtmetallräder im Twin Blade Spoke Design können in Silber oder Schwarz mit einem Dekorring in dunklem Rot gewählt werden. In Verbindung mit dem optionalen Xenon-Licht sind die Scheinwerfer mit schwarzen Reflektoren ausgestattet. Ein Emblem an der B-Säule und der Schriftzug „Hampton“ auf den Seitenblinker-Einfassungen sowie am Kühlergrill liefern dezente Hinweise auf den exklusiven Status des Fahrzeugs. Der Schriftzug „MINI 50 Hampton“ auf den Einstiegsleisten verweist auf die vor fünf Jahrzehnten erfolgte Einführung einer zusätzlichen Karosserievariante des classic Mini, die heute als historischer Vorläufer des MINI Clubman gilt.

Auch der Innenraum des MINI Clubman Hampton ist in einem unverwechselbaren Stil gestaltet. Ein „H“ auf den Sitzfahnen, rote Keder und orangefarbene Kontrastnähte sind die spezifischen Merkmale der in Schwarz gehaltenen Sitze in der Polstervariante Leder Lounge. Außerdem tragen der anthrazitfarbene Dachhimmel und die ebenfalls anthrazitfarbenen Ziffernblätter des Drehzahlmessers und der Geschwindigkeitsanzeige im Zentralinstrument zum charakteristischen Ambiente bei. Das Zentralinstrument wird von einem analog zu den Felgen in mattem Dunkelrot gehaltenen Zierring eingefasst. Darüber hinaus gehört das Chili Paket zum Ausstattungsumfang des
MINI Clubman Hampton. Es umfasst unter anderem ein Sport-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, eine Klimaautomatik, einen Bordcomputer, ein Lichtpaket, ein Ablagenpaket und spezifische Velours-Fußmatten im Designstil des Editionsmodells.

Die exklusive Edition wird in den Motorvarianten MINI Cooper Clubman,
MINI Cooper S Clubman, MINI Cooper D Clubman und MINI Cooper SD Clubman angeboten. Das Angebot des MINI Clubman Hampton ist auf ein Jahr limitiert. (Fotos: BMW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.