Genf 2011: Lancia Thema

Anzeige

Lancia Thema
Lancia Thema ein thema in deutschland? Foto: Lancia/Auto-Reporter.NET

Hab ich das Auto nicht schon einmal gesehen? Oder schon wieder ein Déjà-vu wie beim Fiat Freemont? Der sieht doch irgendwie nach Chrysler 300C aus, oder?! Ahh ja:
“Der Auftritt der Marke Lancia auf dem Genfer Autosalon steht ganz unter dem Zeichen der Verschmelzung der Marken Chrysler und Lancia. Die Fahrzeuge sollen die gemeinsamen Werte beider Marken verkörpern und Eleganz und technologische Innovation ebenso vereinen wie eine über einhundertjährige Geschichte und die Ausrichtung auf die Zukunft”, heißt es bei Lancia…

Ein Vertreter der neuen Lancia-Philosophie ist als „erstes globales Flaggschiff“ der neue Thema. So wie der erste Lancia Thema im Jahr 1984 steht auch die neue Edellimousine vor der schwierigen und anspruchsvollen Aufgabe, sich als echte Alternative in diesem Segment zu behaupten. Der neue Thema nimmt diese Herausforderung an mit einem Mix aus typisch amerikanischen Eigenschaften wie z.B. Abmessungen und Komfort bzw. europäischen Charakteristika wie einem luxuriösen Lederinterieur, einer gedämpften Atmosphäre und akkurater Ausführung bis ins Detail in bester „Made-in-Italy“-Tradition.

Die gegenseitige Ergänzung wird auch bei den Motorisierungen deutlich: Der kultivierte amerikanische 3.6-Liter-V6 mit seinen 215 kW (292 PS) kommt ebenso zum Einsatz wie der umweltfreundliche italienische 3.0-Liter-V6-Turbodiesel mit Leistungen von 140 kW (190 PS) und 165 kW (224 PS).

In Europa startet der neue Lancia Thema im Oktober. In Genf zeigt er sich in zwei Varianten in der Ausstattung „Platinum“; beide mit 292 PS starkem 3.6-Liter-Benziner, 22-Zoll-Felgen, von denen ein Fahrzeug mit Lineaccessori-Zubehör und elektrischem Panoramadach ausgerüstet ist. Durch die Vielzahl der angebotenen Sicherheits- und Komfortfeatures positioniert sich der Thema auf höchstem technischem Niveau. Zu seinen mehr als 70 Ausstattungsdetails gehören u.a. das integrierte Radio Navigation System mit 8,4 Zoll großem Touchscreen, die Adaptive Cruise Control mit Forward Collision Warning und ParkviewTm mit Rear Back-Up Camera.

Ob der Thema hier bei uns ein Thema wird, bleibt abzuwarten. (Auto-Reporter.Net/sr/autodino)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.