Opels Crossover Antara Facelift

Anzeige

Opel Antara 1
Zu den sichtbaren Kennzeichen des neuen Opel Antara zählen kantigeres Außendesign, ein neuer Frontgrill mit verchromter Einfassung und markentypischer Chrom-Querspange. Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Mit akzentuiertem Außendesign, neuen Motoren, neu abgestimmtem Fahrwerk und einem überarbeiteten Innenraum verbindet der Opel Antara zum Modelljahr 2011 sportives Offroader-Flair mit hohem Nutzwert und urbanem Schick. Die erneuerte Antriebspalette bietet souveräne Fahrleistungen bei deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. Die beiden Getriebevarianten, eine Schalt- und eine Automatikversion mit jeweils sechs Gängen, wurden ebenfalls neu entwickelt…

Das 2.2-CDTI-Dieseltriebwerk steht in zwei Leistungsstufen zur Wahl. Die 120 kW/163 PS starke Basisversion ist in Kombination mit Front- oder Allradantrieb sowie mit manuellem oder automatischem Getriebe verfügbar. Mit einem kombinierten Kraftstoff-Normverbrauch von 6,3 l/100 km (CO2: 167 g/km), einer Beschleunigung von null auf 100km/h in 9,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 189 km/h (jeweils frontgetriebene Schaltversion) bietet diese Motorisierung eine ausgewogene Mischung aus Effizienz und Dynamik. Souveräne Fahrleistungen zeichnen den serienmäßig mit Allradantrieb kombinierten, 135kW/184 PS starken Topdiesel aus.

Opel Antara 2
Im Antara des neuen Modelljahres arbeiten neue Motoren, das Fahrwerk wurde neu abgestimmt und der Innenraum überarbeitet. Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Als Alternative zum Diesel steht die Benzinervariante 2.4 ECOTEC mit einer Leistung von 123 kW/167PS und einem Drehmoment-Höchstwert von 230 Newtonmetern zur Wahl. Durchschnittsverbrauch: 8,8 l/100 km (CO2: 206 g/km). Die 123 kW/167 PS starke Benzinerversion 2.4 ECOTEC (Ausführung Selection) mit Frontantrieb bietet mit einem Basispreis von 26.780 Euro einen sehr günstigen Einstieg ins Antara-Modellprogramm.

Opel Antara 3
Auch im Inneren des Antara hat Opel Hand angelegt.
Foto: Opel/Auto-Reporter.NET

Anzeige

Das elektronisch gesteuerte Allradsystem des Opel Antara kombiniert die Verbrauchsvorteile eines Fronttrieblers mit den Traktionsvorteilen eines Allradlers. Im Normalfall sind die Vorderräder für den Vortrieb zuständig, wobei der momentane Fahrzustand von der zuständigen Regelelektronik kontinuierlich erfasst wird. Passend zur Charakteristik seiner Antriebe tritt der überarbeitete Opel Antara mit einem neu abgestimmten Fahrwerk an. Und die geschwindigkeitsabhängig wirkende Servolenkung vermittelt jetzt einen direkteren Straßenkontakt.

Die europäische Marktstrategie der Marke sieht für den Antara einen Absatz von mehr als 15.000 Einheiten für 2011 und 20.000 für 2012 vor. Rund 80 Prozent davon sind dabei für die Märkte Großbritannien, Deutschland, Italien und Russland bestimmt. (Auto-Reporter.NET/wr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.