Auto Sondermodelle: Ford Fiesta Sport S

Anzeige

Ford Fiesta Sport SFords sportliches Sondermodell, der Fiesta S. Foto: Ford/Auto-Reporter.NET

Traditionspflege für Enthusiasten

Mit dem Sondermodell Ford Fiesta Sport S will der Autobauer den Fans starker Kompaktmodelle ab sofort ein besonders attraktives Angebot machen. Bei dem dreitürigen Modell kommt eine leistungsgesteigerte Version des Duratec Ti-VCT-Motors mit 1,6 Liter Hubraum zum Einsatz. Der Vierzylinder-Benziner leistet 99 kW (134 PS), das maximale Drehmoment von 160 Newtonmetern liegt bei 4.250 Touren an. Nach 8,7 Sekunden ist die 100-km/h-Marke erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 195 Stundenkilometern. Einstiegspreis für die 1.000 in Deutschland auf den Markt kommenden Exemplare: 18.090 Euro….

Auffallend schon das Äußere des sportlichen Fiesta in „Frost-Weiß“ oder „Indianapolis Blau-Metallic“ mit Doppelstreifen, die von der Motorhaube über das Dach bis zum Heck reichen. Zum Aerodynamik-Kit gehören u.a. modifizierte vordere Stoßfänger inklusive Frontspoiler, ausgestellte Seitenschürzen sowie Heckspoiler und -diffusor. In Weiß oder Silber lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder runden den Auftritt ab.

Der dynamische äußere Eindruck soll sich auch im Innenraum fortsetzen mit beheizbaren Sportsitzen für Fahrer und Beifahrer, Lederlenkrad und lederbezogenem Schalt- bzw. Handbremshebel. Fußmatten und Einstiegsleisten tragen den markanten Ford-Motorsport-Schriftzug.

Mit dem Fiesta Sport S will Ford an die 30-jährige Tradition sportlicher Kompaktmodelle anknüpfen, die 1981 vom Fiesta XR2 begründet wurde, erläutert Roelant de Ward, Vice President Marketing, Sales & Service bei Ford Europa. „Mit seiner gesteigerten Leistung und den exklusiven sportiven Details richtet sich der Ford Fiesta Sport S gezielt an Enthusiasten.“ (Auto-Reporter.NET/br)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.