Deutschland-Premiere des ersten Elektro-Rennwagens bei DEKRA

Anzeige

AutonewsLautlos von null auf hundert in drei Sekunden

Die Sachverständigenorganisation DEKRA präsentiert als technischer Partner des französischen Unternehmens Formulec ein neues Rennauto. Der von Formulec gemeinsam mit weiteren namhaften Partnern entwickelte „EF01“ ist das derzeit schnellste, rein elektrisch betriebene Formel-Rennfahrzeug der Welt. Von Null auf 100 beschleunigt der Bolide in drei Sekunden…

Bei der Taufe des lautlosen Flitzers, der in der Leistung einem herkömmlichen Formel-3-Renner gleich kommt, standen bekannte Vertreter der Automobilindustrie sowie der Elektrobranche Pate, auch aus dem Umfeld der Formel 1. DEKRA zeichnet als Berater bei der Entwicklung insbesondere der Sicherheitsaspekte verantwortlich und wird das Reglement mitgestalten. Als FIA-anerkanntes Testinstitut ist das DEKRA Technology Center in der Lage, Monocoques, Crashelemente und Sicherheitsstrukturen aller Fahrzeugtypen im Motorsport (z. B. Formel 1, Formel 3, DTM und Rallye) zu überprüfen. Bei den ab 2012 geplanten Rennveranstaltungen mit den Elektro-Rennern soll dann – wie in der DTM – die technische Abnahme in den Händen der DEKRA Experten liegen.

Eines der wichtigsten Ziele der Initiatoren war es, dass der elektrisch betriebene Formel-Flitzer mindestens auf dem Leistungsniveau der heutigen Formel-3-Rennfahrzeuge liegen müsse. Bereits seit sechs Monaten ist nun der französische Testfahrer Alexandre Prémat auf unterschiedlichen Rennkursen mit dem EF01 im Einsatz und hat das gesteckte Ziel erreicht. Der Elektro-Bolide schafft den Sprint von Null auf Hundert in drei Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Außerdem glänzte das nahezu lautlos laufende Fahrzeug bereits im Entwicklungsstadium mit hoher Zuverlässigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.