Mercedes-Benz V8 Biturbo Tuning von Brabus

Anzeige

BRABUS B63
sogar der motorraum sieht schon schnell aus. Mercedes-Benz V8 Biturbo Tuning von Brabus foto: autodino/brabus


Im leisen „Coming Home“ Modus fahren oder in der Sportposition einen betont kernigen Motorsound genießen

Mercedes Tuner BRABUS bietet ab sofort auch Leistungssteigerungen für die neuen Mercedes-Benz V8 Biturbo Triebwerke der aktuellen S und CL 500 sowie S und CL 63 AMG an. Je nach Modell und Tuningstufe werden bis zu 620 PS / 455 kW Spitzenleistung und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm produziert. Zusätzlich gibt es Aerodynamik-Komponenten aus Sicht-Carbon, maßgeschneiderte Rad/Reifen-Kombinationen bis 21 Zoll Durchmesser und exklusive Optionen für den Innenraum…

Die Motoreningenieure entwickelten jeweils zwei Leistungssteigerungen für die neuen Achtzylinder Biturbo Motoren. Für den S 500 und den CL 500 gibt es den BRABUS B50 – 490 PowerXtra CGI Leistungskit, der 4.900 Euro kostet. Das PowerXtra Modul wird in Plug-and-Play Technologie in die Motorelektronik integriert. Der 4,7 Liter Achtzylinder-Biturbo-Motor produziert nach dem Umbau statt serienmäßiger 435 PS / 320 kW kraftvolle 490 PS / 360 kW und ein maximales Drehmoment von 780 Nm.

BRABUS B63 2
BRABUS B63 3
Mercedes-Benz V8 Biturbo Tuning von Brabus foto: autodino/brabus

Der BRABUS B50 – 520 PowerXtra CGI Leistungskit, der für 5.900 Euro angeboten wird, bewirkt bei beiden 500er Modellen 85 Pferdestärken mehr. Neben dem PowerXtra Modul wird bei dieser Version ein zusätzlicher Ladeluftkühler installiert. Mit 520 PS / 382 kW und dem maximalen Drehmoment von 820 Nm sind die Limousine und das Coupé in Verbindung mit der Vmax Unit 300 km/h schnell.

Anzeige

Die beiden Power-Upgrades für die S 63 und CL 63 Modelle umfassen neben dem Zusatzsteuergerät für die Motorelektronik einen zusätzlichen wassergekühlten Ladeluftkühler, der von einer elektrischen Zusatzpumpe versorgt wird. Von der tieferen Ladelufttemperatur profitiert in beiden Fällen nicht nur die Leistungsausbeute, sondern auch die Standfestigkeit selbst bei extremen Einsatzbedingungen.

Für die S 63 und CL 63 Modelle ohne Performance-Paket wird für 5.900 Euro der B63 – 584 PowerXtra CGI Tuningkit angeboten. Damit wird eine Leistungssteigerung von 40 PS / 29,4 kW realisiert. Für alle 63er Modelle mit Performance Paket gibt es die B63 – 620 PowerXtra CGI Variante, die ebenfalls 5.900 Euro kostet. Wie es der Name schon verrät, leistet der Biturbo nach dem Umbau 620 PS / 455 kW bei nur 5.500 U/min. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 900 auf 1.000 Nm an, die zwischen 2.250 und 3.750 Touren verfügbar sind.

Mit BRABUS B63 – 620 PowerXtra CGI Tuning reduziert sich beim S 63 und beim CL 63 die Sprintzeit auf Tempo 100 auf 4,3 Sekunden. In Verbindung mit der im PowerXtra Modul integrierten V/max-Unit steigt die Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 320 km/h an.
Als ideale Ergänzung zum Motortuning bieten die Tuner für die 5,5 Liter Motoren eine Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung an. Per Knopfdruck am Lenkrad kann der Fahrer wählen, ob er den V8 unauffällig im leisen „Coming Home“ Modus fahren will oder in der Sportposition einen betont kernigen Motorsound genießen will. Mit zwei keramikbeschichteten Designendrohren mit je zwei Auslässen setzt das aus Edelstahl gefertigte Abgassystem auch aufregende optische Akzente.

Um die höhere Leistung so schlupffrei wie möglich auf die Straße zu übertragen, offeriert BRABUS für die S 63 und CL 63 Modelle ein Spezialdifferenzial mit bis zu 40 Prozent Sperrwirkung. Um bei den extrem hohen Geschwindigkeiten noch mehr Fahrstabilität zu erreichen, entwickelten die Designer für den S 63 AMG Bodykit im Windkanal ebenso attraktive wie funktionelle Aerodynamik-Komponenten. Sie werden aus Sicht-Carbon hergestellt.

Der Frontspoiler wertet die Serienfrontschürze nicht nur optisch auf, sondern reduziert auch den Auftrieb an der Vorderachse. Das noch markantere Gesicht wird durch die seitlichen Carbon-Verkleidungen für die Luftauslässe im vorderen Stoßfänger abgerundet. Die BRABUS Aluminium-Sportkotflügel sorgen für einen betont dynamischen Look. Die Auftriebskräfte an der Hinterachse können mit dem BRABUS Carbon-Diffusor mit integriertem Rückstrahler und einem ebenfalls aus Kohlefaser gefertigten Heckspoiler minimiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.