opelcorsaopcnuerburgringedition

Sondermodelle: Opel Corsa OPC Nürburgring Edition

Anzeige

hoch das beinchen. Opel Corsa OPC Nürburgring Edition. foto: autodino/opel

Corsa OPC „Nürburgring Edition“ mit 210 PS und Sport-Fahrwerk. Die sportliche Opel Modellsparte OPC verzeichnet zwei Neuzugänge. Ab sofort ist der 154 kW/210 PS starke, auf rund 500 Einheiten limitierte Corsa OPC „Nürburgring Edition“ “im Angebot”. Vom Corsa OPC unterscheidet er sich durch eine Leistungssteigerung von 192 auf 210 PS und einen Drehmomentzuwachs von 230 auf 250 Newtonmeter. Für zusätzliche Traktion und Fahrstabilität sorgen ein mechanisches Lamellen-Sperrdifferenzial, ein neu entwickeltes Sportfahrwerk von Bilstein und eine Bremsanlage von Brembo….

Die 100-km/h-Marke durcheilt der Corsa OPC „Nürburgring Edition“ nach 6,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Wie effizient sein Euro-5-ECOTEC-Triebwerk dabei zu Werke geht, unterstreichen die (kombinierten) MVEG-Normdaten für Kraftstoffverbrauch (7,6 l/100 km) und CO2-Emission (178 g CO2/km).

Im Performance-Segment der Mittelklasse steht der 239 kW/325 PS starke Insignia OPC nun auch in einer „Unlimited“-Version zur Wahl. Im Unterschied zum Basismodell entfällt hier die elektronische Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h, das erzielbare Maximaltempo liegt je nach Karosserie- und Getriebevariante bei bis zu 270 km/h. Ein Opel Performance-Fahrtraining ist hier im Preis inbegriffen.

Corsa OPC „Nürburgring Edition“ und Insignia OPC „Unlimited“ mussten zwecks Validierung der Dauerbelastbarkeit und zur Feinabstimmung von Fahrwerk und Antriebskomponenten ein spezifisches 10.000-Kilometer-Testprogramm auf der Nordschleife des Nürburgrings absolvieren. Der Beanspruchung für das Gesamtfahrzeug erreicht dabei Faktor 18, was einer Laufleistung von 180.000 Kilometern auf normalen Straßen entspricht. (we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.