Nürburgring-Rekord für Elektro-Autos

Anzeige

ERA
Der ERA fuhr einen Rundenrekord für Elektro-Autos auf Nokian-Öko-Reifen mit nur 8.42,72 Minuten auf der Nürburgring Nordschleife
Foto: Nokian Tyres

Rundenzeit 8.42,72 Minuten auf der Nürburgring Nordschleife mit reinem Elektroantrieb

Einen Rundenrekord für Elektro-Autos mit Straßenzulassung fuhr der ERA aus Finnland auf Nokian-Öko-Reifen mit einer Zeit von nur 8.42,72 Minuten auf der Nürburgring Nordschleife. Rennprofi Ralf Kelleners verbesserte den bisherigen Rekord des BMW Mini E um mehr als eine Minute…

Der Elektro-Sportwagen ERA der Helsinki Metropolia Fachhochschule erreichte dabei eine Top-Speed von 238 km/h mit reinem Elektroantrieb und stieß null CO2 aus. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 142 km/h in der 20,8 Kilometer langen grünen Hölle.

Extrem wenig Energie konsumiert er mit nur 14,5 Kilowattstunden im normalen Straßenverkehr, was nur 1,6 Liter Kraftstoff entspricht. Rollwiderstandsarme Nokian Z G2 Serienreifen tragen dazu wesentlich bei.
In sechs Sekunden beschleunigt der ERA auf 100 km/h, seine Spitzengeschwindigkeit beträgt 244 km/h. Neueste Elektromotor-Technologie mit 449 PS (330 kW) kurzzeitig und 272 PS (200 kW) kontinuierlich mit vier Motoren, fortschrittlichstes Batteriesystem aus Lithium-Titanat-Akkus und Karosserie in extremer Leichtbauweise aus Karbon demonstrieren seine hohe Effizienz.

Gerade mal 3,48 Euro betragen die Stromkosten des ERA-Prototypen je 100 Kilometer, sehr wenig im Vergleich zu den drei meistgekauften herkömmlichen Sportwagen 2011, die jeder 11,63 Euro Benzinkosten pro 100 Kilometer bei ihrem durchschnittlichen Spritverbrauch von 7,4 Liter auf 100 Kilometer verursachen bei ähnlichen Fahrleistungen. Mit dem Nummernschild ERA-10 ist das Elektromobil straßenzugelassen in Finnland.(we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.