BRABUS BULLIT Coupe 800_1

Tuning: BRABUS BULLIT Coupé 800

Anzeige

Mercedes Tuning von Brabus. Das V12 Biturbo High Performance Coupé im Stealth-Look 800 PS, 1.420 Nm, 0 – 300 km/h in 23,8 s, über 370 km/h. Ab 378.000 Euro . fotos: autodino/brabus

Ultrastark, ultraschnell und “auffällig unauffällig”: Das BRABUS BULLIT Coupé 800 wird in Kleinserie auf Basis des zweitürigen Mercedes C 63 AMG gebaut. Unter der mattschwarzen Karosserie arbeitet nicht wie im Serienauto ein 6,3 Liter Hochdrehzahl-V8, sondern ein Zwölfzylindermotor in BRABUS 800 V12 Biturbo Spezifikation. Mit 800 PS / 588 kW und einem maximalen Drehmoment von 1.420 Nm erreicht das BULLIT Coupé 800 Fahrleistungen der Superlative: 3,7  Sekunden bis Tempo 100, 23,8 Sekunden von 0 – 300 km/h und über 370 km/h V/max.

Um den aufgeladenen V12 im Motorraum unterbringen zu können, mussten zahlreiche Modifikationen an der verstärkten Karosserie vorgenommen werden. Das BRABUS 800 V12 Biturbo Triebwerk stammt direkt vom E V12 one of ten ab. Dazu wird ein aktueller Mercedes S 600 Motor im hauseigenen Motorenbau komplett überarbeitet. Hubraum ist nur durch mehr Hubraum zu ersetzen und so wird der Zwölfzylinder-Dreiventiler mit Hilfe einer Kurbelwelle mit längerem Hub, größeren Zylinderbohrungen, speziellen Kolben und Pleueln von serienmäßigen 5,5 auf 6,3 Liter vergrößert. Weitere leistungssteigernde Elemente im Innenleben des Triebwerks sind die Strömungsoptimierung der beiden  Zylinderköpfe und die Installation von Hochleistungsnockenwellen.

Zusätzlich wird die Motorperiphiere komplett überarbeitet. Auf der Einlassseite kommt ein neu gestaltetetes, voluminöseres Sammlergehäuse zum Einsatz, das über ein in die Motorhaube integriertes, aus Carbon angefertigtes RAM-Air-System mit Frischluft versorgt wird. Um die gewünschte Leistungssteigerung von fast 300 PS gegenüber dem Serienmotor zu erreichen, musste auch die Abgasseite neu konfiguriert werden. Das BRABUS 800 Doppelturbosystem besteht aus zwei Spezialkrümmern mit integrierten Turbinengehäusen und Hochleistungsladern sowie vier wassergekühlten Ladeluftkühlern. Zusätzlich wurde eigens für die Platzverhältnisse unter der C-Klasse Coupé Bodengruppe eine neue Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkenden Metallkatalysatoren und einem vom Fahrersitz regulierbaren Soundmanagement via Klappensteuerung entwickelt.

Der BRABUS 800 V12 Biturbo Hubraummotor leistet 800 PS / 588 kW bei 5.500 U/min. Das maximale Drehmoment liegt bei 1.420 Nm, wird im Auto aber elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein Siebengang-Schnellschaltgetriebe, das wahlweise automatisch schaltet oder einen manuellen Gangwechsel über die Schaltwippen am Lenkrad erlaubt, und ein Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung.

Das mattschwarze Tarnkappen-Coupé realisiert fetzige Fahrleistungen: Beim Katapultstart von 0-100 km/h vergehen nur 3,7 Sekunden, Tempo 200 ist nach 9,8 Sekunden erreicht. Die 300 km/h Schallmauer fällt nach 23,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 370 km/h.

Anzeige

Um diese extremen Geschwindigkeiten realisieren zu können wurde die Aerodynamik des Zweitürers im Windkanal eingehend überarbeitet. Der zusätzliche Frontspoiler, der aus Carbon gefertigt wird, reduziert bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse. Die ebenfalls aus dem extrem leichten Werkstoff produzierten Luftführungen für die Einlässe der Frontschürze optimieren nicht nur die Frischluftzufuhr zu den Kühlern und vorderen Bremsen. Die seitlichen Luftauslässe lassen die durch die Kühler strömende Luft auch so schnell wie möglich wieder abfließen. Einen weiteren wichtigen Beitrag zum Temperaturaustausch im Motorraum liefern auch die seitlichen, hinter den Radhäusern in die vorderen Kotflügel integrierten Luftauslässe.

Um mehr Anpressdruck an der Hinterachse zu erzielen, entwickelten die Designer eine aerodynamisch effiziente Kombination aus Heckflügel und Diffusoreinsatz für die Heckschürze. Das Carbonteil besitzt je einen Ausschnitt links und rechts, die die keramikbeschichteten, zweiflutigen Designendrohre der BRABUS Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage perfekt in Szene setzen.

Die Optik des BRABUS BULLIT Coupé 800 wird durch die neuen Monoblock R Räder abgerundet. In den Dimensionen 8.5Jx20 vorne und 9.5Jx20 auf der Hinterachse nutzen die Räder den vorhandenen Platz in den Kotflügeln perfekt aus. Für die Bereifung in den Größen 235/30 ZR 20 und 275/25 ZR 20 stehen Reifen von Continental, Pirelli oder YOKOHAMA zur Verfügung.

Das höhenverstellbare Gewindefahrwerk wurde in Kooperation mit BILSTEIN speziell für das BRABUS BULLIT Coupé 800 entwickelt. Mit jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe justierbaren Gasdruckdämpfern ist es sportlich-komfortabel abgestimmt und sorgt für sicheres Fahrverhalten in jeder Situation. Sportstabilisatoren reduzieren die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt auf ein Minimum.

Das Cockpit des Supercars ist betont exklusiv gestaltet. Die Innenausstattung wurde passend zur Außenhaut in einer Kombination aus schwarzem Leder und Alcantara gepolstert. Rote Kontrastnähte setzen dezente sportliche Akzente. Dieser Look wird durch Echt-Carbon-Elemente an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidung abgerundet. Weitere sportliche Features sind das ergonomisch geformte Sportlenkrad sowie Aluminium-Pedale und -Schalthebel.

Jetzt brauchts nur noch eine flexible Geldbörse. Und die sollte mindestens mit 378.000.-€ gefüllt sein, um den Brabus Mercedes kaufen zu können.!

Anzeige

BRABUS BULLIT Coupé 800 – Die Technischen Daten

Karosserie

2-türiges Coupé auf Basis Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé.

Selbsttragende, mit der Bodengruppe verschweißte Ganz-Stahl-Karosserie.
BRABUS BULLIT Coupé 800 Aerodynamik-Kit aus Carbon für reduzierten Auftrieb an der Vorder- und Hinterachse und reduzierten cW-Wert. Bestehend aus zusätzlichem Frontspoiler, Luftführungen für die seitlichen Luftein- und Auslässe, Luftauslässen in den vorderen Kotflügeln, Heckflügel und Heckdiffusor.
BRABUS Motorhaube mit integriertem RAM-Air System.

Abmessungen:
Länge                 4.707 mm
Breite                 1.795 mm
Höhe                 1.361 mm
Leergewicht             1.820 kg
Zulässiges Gesamtgewicht    2.160 kg
Tankinhalt/Reserve        66 l / 14,0 l

Motor

Anzeige

BRABUS 800 V12 Biturbo Hubraummotor auf Basis Mercedes 600.

BRABUS 800 V12 Biturbo Motorumbau bestehend aus:
Hubraumerhöhung auf 6,3 Liter durch Spezialkurbelwelle mit längerem Hub und vergrößerte Zylinderbohrungen in Verbindung mit entsprechenden Kolben. Strömungstechnische Optimierung der Ein- und Auslasskanäle beider Zylinderköpfe inklusive Installation von Hochleistungsnockenwellen.
BRABUS 800 V12 Biturbo System mit zwei Hochleistungsabgasturboladern mit optimierten Auspuffkrümmern mit integrierten Turbinengehäusen, effizienteres Ladeluftkühlsystem mit vier Wasser/Luft-Wärmetauschern und in die Motorhaube integriertem RAM-AIR Ansaugtrakt.
Zweiflutige BRABUS Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkender Metallkatalysatoranlage und Klappensteuerung. Neu programmierte Kennfelder für Motorelektronik und On-Board-Diagnose.

V12-Zylinder 3-Ventil Leichtmetallmotor mit zwei Turboladern
Hubraum             6.233 cm³
Verdichtung             9,0 : 1
Nennleistung            800 PS / 588 kW bei 5.500 U/min
Max. Drehmoment         1.420 Nm ab 2.100 U/min (elektronisch begrenzt auf 1.100 Nm)
CO2-Emission     MAX        372 g/km
Kraftstoff:             Super plus (98 ROZ)
Motoröl:            MOTUL

Kraftübertragung

Hinterradantrieb mit Differenzialsperre und ESP

Verstärktes Siebengang-Schnellschalt-Automatikgetriebe
Übersetzungen:
1. Gang             4,38
2. Gang             2,86
3. Gang             1,92
4. Gang             1,37
5. Gang             1,00
6. Gang             0,82
7. Gang             0,73

Anzeige

1. Rückwärtsgang        3,42
2. Rückwärtsgang        2,23

BRABUS Differenzialsperre mit 40 Prozent Sperrwirkung
Achsübersetzung         2,65 : 1

Fahrwerk

Einzelradaufhängung vorne und hinten mit höhenverstellbarem, in Kooperation mit BILSTEIN entwickeltem BRABUS Gewindesportfahrwerk.

Vorderachse:
Dreilenkerachse, Bremsmomentabstützung, höhenverstellbare BRABUS Federbeine mit 10-fach in Zug- und Druckstufe einstellbaren Gasdruckstoßdämpfern und Schraubenfedern, BRABUS Sportstabilisator.

Hinterachse:
Raumlenkerachse, Anfahr- und Bremsmomentabstützung, höhenverstellbare BRABUS Federbeine mit 10-fach in Zug- und Druckstufe einstellbaren Gasdruckstoßdämpfern und Schraubenfedern, BRABUS Sportstabilisator.

Anzeige

Räder:
Einteilige BRABUS Monoblock R Leichtmetallräder mit Continental, Pirelli oder YOKOHAMA Hochleistungsreifen.
Vorne:  8.5J x 20 H2 mit 235/30 ZR 20
Hinten: 9.5J x 20 H2 mit 275/25 ZR 20

Bremsanlage

Zweikreis-Bremssystem mit Brake Assist und BRABUS Hochleistungsbremsanlage.

Vorne: BRABUS 12-Kolben Aluminium-Festsättel mit innenbelüfteten und genuteten 380 x 37 mm Stahlbremsscheiben
Hinten: BRABUS 6-Kolben Aluminium-Festsättel mit innenbelüfteten und genuteten 360 x 28 mm Stahlbremsscheiben

Fahrleistungen

0 – 100 km/h: 3,7 s
0 – 200 km/h: 9,8 s
0 – 300 km/h: 23,8 s

Anzeige

V/max: über 370 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.