Porsche 911 GT3 RSR_6

World Endurance Championship

Anzeige

World Endurance Championship, 2. Lauf in Spa-Francorchamps, Belgien. Porsche 911 GT3 RSR, Team Felbermayr-Proton: Marc Lieb, Richard Lietz. Foto: Porsche

Auf der Traditionsrennstrecke im belgischen Spa-Francorchamps wird am 5. Mai das zweite Saisonrennen der World Endurance Championship ausgetragen. Das Rennen in Spa-Francorchamps ist einer der Klassiker im Kalender der neuen World Endurance Championship. Es dauert sechs Stunden, wie alle Läufe außer dem Zwölf-Stunden-Rennen in Sebring und dem 24-Stunden-Klassiker in Le Mans.

Der 7,004 Kilometer lange Circuit Spa-Francorchamps ist eine der interessantesten und anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt. Das erste Sportwagenrennen auf dem Ardennenkurs, der für faszinierende Motorsportgeschichte mit Triumphen und Tragödien steht, wurde bereits 1954 ausgetragen. Berühmt ist Spa-Francorchamps vor allem wegen seiner Mutkurve Eau Rouge.

Mit dem neuen Porsche 911 GT3 RSR von Felbermayr-Proton sind die Porsche-Werksfahrer Marc Lieb und Richard Lietz in der Klasse GTE Pro am Start. Christian Ried (Schönebürg), Porsche-Cup-Gewinner Gianluca Roda (Italien) und Paolo Ruberti (Italien) wollen in der Klasse GTE Am, in der nur Vorjahresautos und pro Fahrzeug nur ein Profirennfahrer eingesetzt werden dürfen, ihren Sieg von Sebring wiederholen. Sie fahren den zweiten Porsche 911 GT3 RSR von Felbermayr-Proton.

Als Topmodell der Kundensportfahrzeuge von Porsche Motorsport ging der Porsche 911 GT3 RSR mit umfangreichen Modifikationen in die Rennsaison 2012. Besonders auffallend ist die Verbreiterung der Karosserie um 48 Millimeter. Das aerodynamische Konzept wird durch eine neue Führung der Ansaugluft ergänzt. Der besonders effiziente Sechszylinder-Boxermotor leistet, bedingt durch einen vom Reglement vorgeschriebenen Luftmengenbegrenzer, 460 PS (338 KW) und treibt die 310 Millimeter breiten Hinterräder an. Der Durchmesser der Vorderräder wuchs auf 680 Millimeter.

Das Sechs-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps startet am Samstag, 5. Mai, um 14.30 Uhr. Eurosport 2 überträgt von 19.00 bis 20.30 Uhr live, Eurosport sendet am 9. Mai von 00.00 bis 01.00 Uhr eine Zusammenfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.